Bayer Leverkusen

Kai Havertz hat sich wohl für Wechsel im Sommer entschieden

Das Pokalfinale in Berlin könnte das letzte Spiel von Kai Havertz für Bayer Leverkusen gewesen sein.

Das Pokalfinale in Berlin könnte das letzte Spiel von Kai Havertz für Bayer Leverkusen gewesen sein.

Foto: firo

Leverkusen.  Ein großer Transfer bahnt sich an. Nationalspieler Kai Havertz möchte Bayer Leverkusen wohl schon in diesem Jahr verlassen. Favorit ist Chelsea.

Fußball-Nationalspieler Kai Havertz hat sich einem Bericht des „Kicker“ zufolge definitiv für einen Wechsel in diesem Sommer entschieden. Der 21 Jahre alte Offensivspieler wolle Bayer Leverkusen vor Start der neuen Bundesliga-Saison verlassen, berichtete das Blatt am Donnerstag ohne Nennung von Quellen. Favorit für eine Verpflichtung des Jungstars soll demnach der Premier-League-Club FC Chelsea sein, der bereits Nationalstürmer Timo Werner von RB Leipzig geholt hat. Aus verschiedenen Quellen hieße es, Havertz habe sich für den Club aus London entschieden, berichtet der „Kicker“.

Vergangene Woche hatte bereits die „Sport Bild“ gemeldet, Havertz wolle Leverkusen um die Freigabe bitten. Den Berichten zufolge ist Chelsea bereit, die geforderten rund 100 Millionen Euro als Ablösesumme für den siebenmaligen Nationalspieler zu bezahlen. Durch Bayers Verpassen der Champions-League-Qualifikation war zuletzt wieder vermehrt über einen Wechsel des Top-Talents in diesem Sommer spekuliert worden. Der Vertrag von Havertz läuft noch bis 3. Juni 2022. (dpa)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben