England

Manchester City englischer Meister - Liverpool Zweiter mit 97 Punkten

In der Premier League krönte Manchester City sich zum Meister. Der FC Liverpool wurde Zweiter.

In der Premier League krönte Manchester City sich zum Meister. Der FC Liverpool wurde Zweiter.

Foto: getty images

Brighton  Manchester City verteidigt in der Premier League erfolgreich den Titel und sichert sich mit einem klaren Sieg in Brighton die Meisterschaft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Manchester City ist zum sechsten Mal englischer Fußballmeister. Das Team des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola gewann am letzten Spieltag der Premier League mit 4:1 (2:1) beim Tabellen-17. Brighton & Hove Albion und verteidigte damit den Titel. Vizemeister ist der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp, der die Wolverhampton Wanderers mit 2:0 (1:0) besiegte und in der Abschlusstabelle nur einen Punkt weniger als Man City hat.

Sergio Agüero (28. Minute), Aymeric Laporte (38.), Riyad Mahrez (63.) und der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan (72.) erzielten bei strahlendem Sonnenschein in Brighton die Tore für den alten und neuen Meister. Zuvor waren die Gäste vor den Augen von Oasis-Musiker und Man-City-Edelfan Noel Gallagher nur ganz kurz durch ein Tor von Glenn Murray (27.) in Rückstand geraten.

Die Citizens holten in dieser Saison 98 Punkte und verfehlten damit nur knapp die selbst gesteckte Bestmarke von 100 Punkten aus dem Vorjahr. Die Guardiola-Elf hatte bereits den Ligapokal gewonnen und peilt nun das nationale Triple an. Am Samstag bestreitet Man City im Wembley-Stadion das FA-Cup-Endspiel gegen den FC Watford.

Liverpool verpasste fünf Tage nach dem sensationellen 4:0-Sieg gegen den FC Barcelona und dem Finaleinzug in der Champions League das zweite Fußballwunder innerhalb einer Woche. Sadio Mané (17./81.) traf in Anfield doppelt für die Gastgeber, die in der gesamten Saison nur eine Niederlage kassierten - am 21. Spieltag bei Man City. Zuvor hatte die Klopp-Elf sogar sieben Punkte Vorsprung gehabt.

Liverpool wartet nun zwar weiter auf die erste Meisterschaft seit 1990, kann die Saison aber trotzdem erfolgreich beenden. Im Endspiel der Champions League gegen den Ligarivalen Tottenham Hotspur will Klopp am 1. Juni endlich seine erste Trophäe mit dem Club holen. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben