Lizenz

Aufatmen in Duisburg - MSV erhält die Lizenz für die 3. Liga

Der Deutsche Fußball Bund hat dem MSV Duisburg die Lizenz für die Saison 2016/17 in der 3. Liga erteilt.

Der Deutsche Fußball Bund hat dem MSV Duisburg die Lizenz für die Saison 2016/17 in der 3. Liga erteilt.

Foto: firo

Duisburg.  Der MSV Duisburg darf aufatmen: Die Lizenz für die 3. Liga ist da. DFB-Direktor Ulf Schott teilte dem MSV die frohe Kunde am Freitag per Fax mit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Klub-Verantwortlichen waren fest davon überzeugt, dass es klappt, jetzt ist es auch offiziell: Der Deutsche Fußball Bund hat dem MSV Duisburg die Lizenz für die Saison 2016/17 in der 3. Liga erteilt. Der Beschluss kam am Freitag, 3. Juni 2016, per Fax zugestellt. DFB-Direktor Ulf Schott teilte dem MSV in dem Schreiben mit: „Der DFB-Spielausschuss hat somit … zuständigkeitshalber entschieden, dass dem Bewerber die Zulassung zur 3. Liga 2016/17 erteilt wird.“

Erleichterung bei den Zebras groß

Nach dem Lizenz-Wirrwarr vor drei Jahren war die Erleichterung bei den Zebras natürlich groß. „Unser Dank geht an alle, die uns in der Vergangenheit und auch zur neuen Saison unterstützen“, erklärte MSV-Präsident Ingo Wald.

„Unser Ziel ist es natürlich, einen Kader zusammen zu stellen, der in der neuen Saison oben angreift.“ In der nächsten Woche sollen dann auch die ersten Neuzugänge präsentiert werden. Nach RS-Informationen dürfte unter anderen Tugrul Erat von Fortuna Düsseldorf II dazugehören.

Die Spielzeit startet am letzten Juli-Wochenende und endet am Samstag, 20. Mai 2017. Der MSV eröffnet die neue Runde mit dem neuen Team offiziell beim Familientag am 25. Juni in Meiderich mit Mannschaftsvorstellung, Showtraining und einem bunten Familienprogramm bei freiem Eintritt. (RS)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben