Kommentar

Pauli-Spiel noch nicht terminiert: Der MSV-Fan bleibt auf der Strecke

Tolle Choreographie der MSV-Fans.

Foto: firo

Tolle Choreographie der MSV-Fans. Foto: firo

Duisburg.  Am 17. Spieltag tritt der MSV Duisburg beim FC St. Pauli an. Nur wann? Das steht immer noch nicht fest. Die Fans bleiben auf der Strecke. Ein Kommentar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Viele Fans des Zweitligisten MSV Duisburg freuen sich seit Monaten auf ein Fußballfest in der Adventszeit, sie wissen aber immer noch nicht, ob und wann sie es feiern können. Die Rede ist vom Auswärtsspiel der Zebras beim FC St. Pauli am 17. Spieltag. Die Deutsche Fußball-Liga hat die Partie am Millerntor noch immer nicht terminiert.

Bislang sind nur die Partien bis zum 16. Spieltag angesetzt. DFL und – indirekt – auch der DFB haben die Grenze des Zumutbaren überschritten. Die Nähe zum Fan – um den sollte es am Ende des Tages doch gehen – haben die Funktionäre längst verloren. Dass dieses Prozedere seit Jahren so üblich ist, darf keine Entschuldigung sein.

Viele Fans schauen in die Röhre

Freitag, Samstag, Sonntag, Montag – vom 8. bis zum 11. Dezember ist noch alles möglich. Abgesehen von den Anhängern, die so flexibel sind, dass sie sich diesen Zeitraum komplett frei halten können, schauen die meisten reisewilligen Fans in die Röhre. Flug- und Bahn-Tickets waren vor ein paar Wochen noch für kleines Geld erhältlich, jetzt wird es täglich teurer. Hotelzimmer werden rarer, entsprechend steigen auch hier die Preise.

Die schottische Trainer-Legende Jock Stein sagte einst: „Fußball ist nichts ohne Fans.“ Auch im Zentrum des deutschen Fußballs in Frankfurt hat dieser Satz nur noch eine untergeordnete Bedeutung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik