Niederrheinpokal

MSV Duisburg erreicht zweite Pokalrunde mit klarem Sieg

Yassin Ben Balla gratuliert MSV-Kapitän Moritz Stoppelkamp nach seinem Treffer zum 2:0.

Yassin Ben Balla gratuliert MSV-Kapitän Moritz Stoppelkamp nach seinem Treffer zum 2:0.

Foto: Mark Bohla / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Der MSV Duisburg hat das Niederrheinpokal-Spiel beim SC 1920 Oberhausen mit 11:0 gewonnen. Marvin Compper und Joshua Bitter verletzten sich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Als klassenhöchstes Team hat der MSV Duisburg die erste Hürde sehr souverän genommen. Der Fußball-Drittligist steht nach einem 11:0 (3:0)-Sieg beim SC 20 Oberhausen in der zweiten Runde des Niederrheinpokals. "Ich bin zufrieden", sagte MSV-Trainer Torsten Lieberknecht. "Auch gegen einen Bezirksligisten musst du erstmal elf Tore schießen. Die Mannschaft hat das Spiel angenommen und vor allem nach der Halbzeitpause sehr druckvoll gespielt." Die Duisburger Abwehrspieler Joshua Bitter und Marvin Compper mussten allerdings beide mit Kopfverletzungen ausgewechselt werden.

MSV dominiert Spiel nach Belieben

Im Niederrheinstadion eröffnete Yassin Ben Balla den Torreigen, als er nach einer Flanke von Moritz Stoppelkamp einköpfte (6. Minute). Elf Minuten später war der Vorlagengeber nach Zuspiel von Lukas Daschner dann selbst Torschütze. In der 20. Minute erhöhte MSV-Stürmer Vincent Vermeij auf 3:0. In den Folgeminuten dominierte die Lieberknecht-Elf gegen robust auftretende Gastgeber das Spiel nach Belieben, ohne jedoch allzu zwingend vor dem gegnerischen Tor zu werden.

Nach der Pause traf Sinan Karweina mit seinem ersten Ballkontakt zum 4:0 (46.). Nur eine Minute später schob Stoppelkamp aus kurzer Distanz zum 5:0 ein. An alter Wirkungsstätte blieb der Ex-RWO-Spieler in Torlaune und erzielte kurz darauf Treffer Nummer drei (49.). Und die Torflut nahm kein Ende. Yassin Ben Balla traf nach einem Foul an Karweina vom Punkt aus zum 7:0 (54.). Stoppelkamp (56.), Karweina (58./ 82.) und Vermeij (68.) trieben das Ergebnis gegen überforderte Gegner weiter in die Höhe.

SC 20 Oberhausen – MSV Duisburg 0:11 (0:3)

SC 20 Oberhausen: Mohamad – Fezzani (55. Turan), Muga, Weinknecht (46. Fojcik), Segura-Dolinski, Pawellek (68. Kirchner) – Bayhoca (78. Boukdir), Grohmann, S. Möllmann, D. Möllmann – Allouche

MSV Duisburg: Weinkauf – Bitter (59. Schmeling), Compper (46. Gembalies), Boeder, Sicker – Albutat, Ben Balla – Stoppelkamp, Daschner (46. Jansen), Mickels (46. Karweina) – Vermeij

Tore: 0:1 Ben Balla (6.), 0:2 Stoppelkamp (17.), 0:3 Vermeij (20.), 0:4 Karweina (46.), 0:5 Stoppelkamp (47.), 0:6 Stoppelkamp (49.), 0:7 Ben Balla (54., Foulelfmeter), 0:8 Stoppelkamp (56.), 0:9 Karweina (58.), 0:10 Vermeij (68.), 0:11 Karweina (82.)

Gelbe Karten: Weinknecht, D. Möllmann, S. Möllmann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben