Transfermarkt

MSV-Spieler Oliveira Souza ist in Bielefeld im Gespräch

MSV-Spieler Cauly Oliveira Souza (links) ist Gegenstand von Spekulationen.

MSV-Spieler Cauly Oliveira Souza (links) ist Gegenstand von Spekulationen.

Foto: TF-Images

Duisburg.   Angesichts des drohenden Abstieges des MSV Duisburg beginnt die Zeit der Personal-Spekulationen. Auch der Hamburger SV ist dabei im Rennen.

Lukas Fröde kehrte am Donnerstag ins Mannschaftstraining des Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg zurück. Der Mittelfeldspieler war zuletzt mit einem Muskelfaserriss außer Gefecht gewesen. Ob der 24-Jährige am Sonntag dem Kader der Zebras für das Auswärtsspiel bei Holstein Kiel (13.30 Uhr) angehören wird, ist noch offen.

Ausfallen werden der gesperrte Kevin Wolze, für den die Saison aufgrund eines Muskelfaserrisses ohnehin gelaufen sein dürfte, und John Verhoek, der an einer Prellung am Sprunggelenk laboriert.

Angesichts des wahrscheinlichen Abstiegs der Zebras schießen bereits die ersten Wechselgerüchte ins Kraut. Nach einem Bericht der „Neuen Westfälischen“ soll Cauly Oliveira Souza bei Arminia Bielefeld auf dem Zettel stehen. Demnach hat der Vertrag des Brasilianers beim MSV für die 3. Liga keine Gültigkeit. Der 23-Jährige könnte dann ablösefrei wechseln. Auch der Hamburger SV soll Interesse an einer Verpflichtung des Flügelspielers haben – aber nur für den Fall, dass die Hanseaten den Aufstieg in die Bundesliga verpassen würden.

Schnellhardt nicht zu halten

Auch Fabian Schnellhardt dürfte den MSV nach dem Abstieg verlassen. Der Mittelfeldmann verlängerte seinen Vertrag beim MSV im Februar 2017 um drei Jahre. Die Meidericher teilten damals aber mit, dass das Arbeitspapier nur für ein Jahr in der 3. Liga ausgelegt sei.

Leserkommentare (7) Kommentar schreiben