Kommentar

Mannheim hätte den Aufstieg nach der Schande nicht verdient

Die Schande von Mannheim: Fassungslos wenden sich im Relegationsspiel Uerdinger Spieler ab, als es hinten auf den Tribünen brennt und raucht.

Die Schande von Mannheim: Fassungslos wenden sich im Relegationsspiel Uerdinger Spieler ab, als es hinten auf den Tribünen brennt und raucht.

Foto: Getty Images

Essen.  Waldhof Mannheim kann von einem Formfehler des KFC Uerdingen profitieren. Dieser Fall sorgt für Entsetzen. Ein Kommentar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gerecht war die Aufstiegsregelung in der Regionalliga noch nie. Aus fünf Staffeln steigen seit der Saison 2008/09 nur drei Vereine auf. Die Meister müssen in die Relegation. Die unüberhörbaren Proteste der Vereine kamen auch beim DFB an. Zufriedenstellend gelöst aber wurde das Problem nicht. Künftig gehen zwar immerhin vier Klubs hoch, aber einer von drei direkten Aufsteigern soll per Los ermittelt werden.

Losglück könnte auch den Ausschlag dafür geben, dass Waldhof Mannheim in der nächsten Saison in der 3. Liga spielt. Sollte der KFC Uerdingen für eine versäumte Frist mit dem Lizenzentzug bestraft werden, sehen die Statuten vor, dass der unterlegene Relegations-Gegner nachrückt.

Nicht allein das schändliche Verhalten der Fans sorgt in diesem Fall für Entsetzen. Mannheim hätte den Aufstieg sportlich nicht verdient. Der 1. FC Saarbrücken hat in der Meisterschaft elf Punkte mehr geholt und scheiterte in der Relegation an 1860 München. Waldhof hatte offenbar Glück und durfte gegen Uerdingen antreten. Würde Mannheim aufsteigen, wäre das himmelschreiend ungerecht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (8) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik