England

Rückschlag für den FC Liverpool, Farke steigt mit Norwich ab

Norwich-Trainer Daniel Farke (l.) tröstet seinen Spieler Max Aarons. City steigt aus der Premier League ab.

Norwich-Trainer Daniel Farke (l.) tröstet seinen Spieler Max Aarons. City steigt aus der Premier League ab.

Foto: dpa

Liverpool.  Meister FC Liverpool um Trainer Jürgen Klopp kam am Samstag nur zu einem 1:1 (1:0) gegen den FC Burnley. Ein deutscher Trainer ist abgestiegen.

Der deutsche Teammanager Daniel Farke verabschiedet sich mit Fußball-Klub Norwich City nach nur einem Jahr wieder aus der englischen Premier League. Das Schlusslicht verlor am Samstag im eigenen Stadion 0:4 (0:2) gegen den direkten Konkurrenten West Ham United und kann den Abstieg in die Championship drei Spieltage vor dem Saisonende nicht mehr verhindern.

„Wir sind unglaublich enttäuscht. Es ist uns nicht gelungen, ein weiteres Wunder zu schaffen“, sagte Farke der BBC. Er gestand jedoch: „Vom ersten Tag an lagen unsere Überlebenschancen vielleicht bei fünf Prozent. Wenn sich der Staub gelegt hat, sehen wir das Ergebnis, das wir erwartet haben.“

Der neue Meister FC Liverpool um Trainer Jürgen Klopp kam derweil nur zu einem 1:1 (1:0) gegen den FC Burnley. Linksverteidiger Andrew Robertson (34.) brachte die Reds in Führung, Jay Rodriguez (69.) glich für Burnley aus.

FC Liverpool kann den Punkte-Rekord noch knacken

Damit verspielte Liverpool die historische Chance, alle Heimspiele der Saison zu gewinnen - die bisherigen 17 Spiele in Anfield hatte die Klopp-Elf für sich entschieden. Den 100-Punkte-Rekord von Manchester City kann Liverpool bei drei ausstehenden Spielen allerdings immer noch knacken, derzeit stehen die Reds bei 93 Zählern.

West Hams Michail Antonio besiegelte mit seinem Viererpack (11./45.+1/54./74.) das Ende der „Kanarienvögel“ in Englands höchster Spielklasse. Für Farke, der den Klub nach seinem Amtsantritt 2017 im vergangenen Jahr überraschend in die Premier League geführt hatte, und Norwich war es die siebte Niederlage nacheinander. Der Verein steigt damit zum fünften Mal nach 1995, 2005, 2014 und 2016 aus der Premier League ab. (sid)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben