Fußball

Rot-Weiss Essen trennt sich vom ehemaligen U19-Kapitän

Die Wege von Ioannis Orkas und Rot-Weiss Essen trennen sich.

Die Wege von Ioannis Orkas und Rot-Weiss Essen trennen sich.

Foto: Thorsten Tillmann

Essen.  Essener Regionalligist ist Dienstag ins Trainingslager nach Herzlake gereist. Ohne den Youngster Ioannis Orkas, dessen Vertrag aufgelöst wurde.

Als Rot-Weiss Essen am Dienstagmorgen ins Trainingslager nach Herzlake aufbrach, waren die beiden Neuzugänge Felix Backszat (SV Rödinghausen) und Sandro Plechaty (Schalke 04 II), deren Verpflichtung der Essener Regionalligist am Montag gemeldet hatte, natürlich mit dabei. Dagegen fehlte Youngster Ioannis Orkas. RWE und der Mittelfeldspieler hatten sich zuvor einvernehmlich auf eine Vertragsauflösung verständigt. Der 19-Jährige ist vom Trainingsbetrieb freigestellt, um einen neuen Verein suchen zu können.

Einvernehmliche Vertragsauflösung

Die Trennung war irgendwie zu erwarten. Viel Einsatzzeit bekam der junge Mann, der die Essener U19 in der Vorsaison als Kapitän zum Bundesliga-Aufstieg geführt hatte, in den Testspielen nicht, schaffte es gegen TSV Steinbach noch nicht einmal ins Aufgebot.

„In offenen Gesprächen haben wir uns gemeinsam mit Ioannis über die Konkurrenzsituation auf seiner Position und seine kurzfristigen Einsatzperspektiven ausgetauscht. Gemeinsam sind wir dann zu dem Entschluss gekommen, dass eine Trennung für Ioannis‘ Entwicklung der richtige Schritt ist“ sagt RWE-Sportdirektor Jörn Nowak.

Donnerstag Testspiel gegen Rheine

Rot-Weiss bleibt bis Samstag in Herzlake und wird dort am Donnerstag ein Testspiel gegen den Oberligisten Eintracht Rheine bestreiten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben