Schalke 04

Ärger um Raman: Fortuna-Sportvorstand greift Schalke an

Düsseldorfs Sportvorstand Lutz Pfannenstiel (l.) telefoniert neben Fortuna-Funktionär Robert Schäfer.

Düsseldorfs Sportvorstand Lutz Pfannenstiel (l.) telefoniert neben Fortuna-Funktionär Robert Schäfer.

Foto: dpa

Gelsenkirchen.  Der geplante Wechsel von Benito Raman von Fortuna Düsseldorf zum FC Schalke wird zu einer Posse. Die Rheinländer sind sauer auf Schalke.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit Wochenbeginn warten die Schalke-Fans auf die Vollzugsmeldung im Fall Benito Raman. Der Offensivspieler von Fortuna Düsseldorf soll zu den Königsblauen wechseln, darüber sind sich beide Vereine längst einig. Doch vermeldet wurde bis dato noch nichts. Dies zehrt offenbar an den Nerven der Verantwortlichen.

"Ich bin über die ganze Situation sehr verärgert", sagt Fortuna-Sportvorstand Lutz Pfannenstiel der "Rheinischen Post" und der "Westdeutschen Zeitung". "Das Ganze zieht sich wie ein Kaugummi."

Gleiches gilt für den Transfers des Schalkers Bernard Tekpetey, der im Gegenzug auf Leihbasis zu den Düsseldorfern wechseln soll. Den Medizincheck hat der Flügelspieler bereits absolviert. Doch auch er muss warten.

Seit mehreren Tagen verhandeln die Vereine über einen Wechsel von Raman und Tekpetey. Der 24 Jahre alte Belgier Raman reiste daher nicht mit ins Fortuna-Trainingslager im Westerwald. "Ich lese auch nur in der Zeitung, dass er sich offenbar weiter in Gelsenkirchen aufhält", sagte Pfannenstiel. Den Schwarzen Peter schiebt er den Schalkern zu. "Wir haben alle unsere Papiere vorbereitet, beide Transfers könnten von uns über die Bühne gehen. Es hakt aber noch in Gelsenkirchen."

Nach Informationen dieser Zeitung ist ein Beraterstreit auf Seiten von Benito Raman die Ursache für die Verzögerung der beiden Transfers. Raman wird von zwei Agenten betreut. Ein Berater kümmert sich schon etwas länger um den Belgier, ein zweiter Berater ist erst seit kurzem dabei. Zwischen den beiden Spieler-Agenten gibt es offenbar Unstimmigkeiten über Art und Aufteilung der Provisionssumme.

Da beide Transfers zeitgleich vermeldet werden sollen, betrifft das auch Bernard Tekpetey. Fortuna-Manager Pfannenstiel hatte dies am Donnerstag im Düsseldorfer Trainingslager in Wiesensee unterstrichen: "Bernard wird erst zu uns stoßen, wenn alle Formalitäten erledigt sind und alles unterschrieben ist." (fs mit dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (7) Kommentar schreiben