Gelsenkirchen. Der 21-Jährige hat alles mitgemacht: Geplatzte Wechsel, Rückkehr, Verletzungen, internationalen Erfolg. S04-Traum lebt weiter. U23 gegen Düren.

Bleron Krasniqi hat bei Schalke 04 ein Jahr erlebt, das einer Achterbahnfahrt gleicht. Der U23-Stürmer kam im Juli nach einjähriger Leihe vom Berliner AK zurück nach Gelsenkirchen und wollte bei den Königsblauen eigentlich durchstarten. „Bleron hat nach seiner Rückkehr sehr viel Pech gehabt“, sagt Schalkes U23-Trainer Jakob Fimpel. Der 21-jährige Allrounder fiel schon nach der zweiten Trainingseinheit aus. „Ich habe mir im zweiten Training einen Innenbandriss zugezogen, bin dann zum Auswärtsspiel gegen Düren zurückgekommen. Eine Woche später habe ich mir links beide Außenbänder gerissen“, sagt Krasniqi.