FC Schalke 04

Offiziell: Ex-Schalker Itakura wechselt zu Borussia Mönchengladbach

Hier noch im Schalke-Trikot: Ko Itakura.

Hier noch im Schalke-Trikot: Ko Itakura.

Foto: dpa

Gelsenkirchen.  Der neue Verein von Ko Itakura steht fest. Der ehemalige Schalker wechselt zu Borussia Mönchengladbach.

Wenn der FC Schalke 04 das erste Heimspiel der kommenden Bundesliga-Saison bestreitet, dann wird womöglich auch Ko Itakura auf dem Platz stehen. Allerdings nicht mehr im Trikot der Königsblauen, sondern in Diensten von Borussia Mönchengladbach, dem Gegner des Revierklubs am zweiten Spieltag. Denn der Transfer des Japaners zu den Fohlen ist nun offiziell. Gladbach stellte Itakura am Samstagabend vor.

Itakura hatte bereits am Freitag den Medizincheck in Gladbach absolviert und unterschrieb einen Vertrag bis 2026. Der Transfer hatte sich in den letzten Wochen bereits angebahnt. Auch andere Bundesligisten und Vereine aus England sollen an Itakura interessiert gewesen sein. Nach Informationen dieser Redaktion zahlt Gladbach 5,5 Millionen Euro plus eventuelle Bonuszahlungen an Manchester City, wo Itakura bis zuletzt unter Vertrag stand.

Schalke hätte Itakura per Kaufoption holen können

Ins Rampenlicht spielte sich der japanische Nationalverteidiger in der vergangenen Saison, die er leihweise auf Schalke verbrachte. Itakura bestritt im Aufstiegsjahr 32 Zweitliga-Partien für S04. Er erzielte vier Tore und zeigte starke Leistungen in der Innenverteidigung und in der Endphase der Spielzeit auch im defensiven Mittelfeld.

Nach dem Aufstieg bot sich Schalke die Gelegenheit, Itakura per Kaufoption für eine Ablösesumme im mittleren einstelligen Millionenbereich zu verpflichten. Doch aus finanziellen Gründen entschieden sich die Gelsenkirchener gegen einen Transfer.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Schalke 04

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben