Raub

Nach Schalke-Spiel: Union-Anhänger drei Fanschals geraubt

Ein 55-jähriger Mann aus Niedersachsen ist Samstagnacht von fünf Männern (Symbolfoto) geschlagen und beraubt worden.

Ein 55-jähriger Mann aus Niedersachsen ist Samstagnacht von fünf Männern (Symbolfoto) geschlagen und beraubt worden.

Foto: Gerd Wallhorn / WAZ FotoPool

Gelsenkirchen-Buer.  Ein Fan des Fußball-Bundesligisten Union Berlin ist Samstagnacht von fünf Unbekannten angegriffen und beraubt worden. Beute: Drei Fanschals.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Union-Fan wird Gelsenkirchen wohl schlecht in Erinnerung behalten. Der Grund: Nach der Niederlage seines Berliner Clubs auf Schalke ist er auch noch Opfer eines Raubes geworden.

Von fünf Unbekannten geschlagen

Der 55-jährige Union-Fan ist in der Nacht zu Sonntag gegen 2.30 auf der Hochstraße in Buer von fünf Unbekannten geschlagen und beraubt worden. Der Niedersachse hielt sich mit seiner Begleiterin in der Nähe einer Kneipe auf, als es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung mit den fünf Unbekannten kam. Als der Streit eskalierte, wurde der 55-Jährige mehrfach von den Personen geschlagen.

Unverletzt, Brille beschädigt

Das Quintett entwendete ihm drei Fanschals und flüchtete dann in unbekannte Richtung. Der Geschädigte gab gegenüber der Polizei an, unverletzt zu sein, lediglich seine Brille sei beschädigt. Alle Angreifer werden als 1,80 bis 1,85 Meter groß und mit dunklem Haar beschrieben, die zum Tatzeitpunkt mit schwarzen Regenjacken bekleidet waren.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Flüchtigen und/oder deren Aufenthaltsort machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter 0209 365 5124 (Sachbearbeitung Fußball) oder 0209 365 8240 (Kriminalwache).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben