Schalke

Offiziell: Schalke verkauft Naldo an die AS Monaco

Naldo verabschiedet sich vom FC Schalke 04.

Naldo verabschiedet sich vom FC Schalke 04.

Foto: picture alliance/augenklick

Gelsenkirchen  Derby-Held Naldo verabschiedet sich vom FC Schalke 04. Der Verteidiger wechselt von den Königsblauen zur AS Monaco - und nicht auf Leihbasis.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat den Abgang von Verteidiger Naldo offiziell vermeldet. Der 36-Jährige wechselt nach Frankreich zur AS Monaco. Überraschend kommt der Transfer nicht mehr - und doch gibt es eine Wende: Naldo wechselt nicht auf Leih-Basis nach Monaco. Er erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Heißt: Schalke verkauft den Innenverteidiger. Über die Höhe der Ablösesumme machten die Klubs keine Angaben, sie dürfte bei einer 1 Mio Euro liegen.

Diesen Abgang hätte vor Saisonbeginn wohl niemand für möglich gehalten. Naldo war der wohl wichtigste Spieler im Vizemeister-Jahr, wurde von Trainer Domenico Tedesco zum Vize-Kapitän befördert und unterschrieb im Oktober einen Vertrag bis 2020. Emotionaler Höhepunkt war das Tor zum 4:4 im denkwürdigen Revierderby bei Borussia Dortmund. Und doch verlässt Naldo nach zweieinhalb Jahren die Königsblauen.

Schalke-Sportvorstand Heidel: "Zustimmung ist uns nicht leichtgefallen"

Nach Angaben von Schalkes Sportvorstand Christian Heidel kam der Wechselwunsch von Naldo. „Die Zustimmung zu diesem Transfer ist uns nicht leichtgefallen, denn Naldo hatte mit seinen Leistungen großen Anteil an den Erfolgen, insbesondere an denen in der vergangenen Saison. Aufgrund dieser Verdienste haben wir seinem Wunsch entsprochen", erklärte Heidel und ergänzte: "Naldo war in den vergangenen zweieinhalb Jahre eine Bereicherung für unseren Klub: Sportlich als Abwehrchef, Teamplayer und Torschütze. Menschlich als toller Typ mit einem großen Herzen, wie es sie nur selten gibt, nicht nur im Fußball."

Naldo selbst betont ebenfalls, dass ihm die Entscheidung schwergefallen sei. "Ich bin aber so ehrgeizig und fühle mich noch so fit, um noch einmal eine neue große Herausforderung in einer großen Liga anzunehmen. Meine zweieinhalb Jahre auf Schalke mit vielen großen Momenten werde ich immer in bester Erinnerung bewahren", sagte Naldo.

Der Deutsch-Brasilianer hatte seinen Stammplatz in dieser Saison an Zugang Salif Sané verloren. Für Schalke bestritt er 79 Pflichtspiele und erzielte neun Tore.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (26) Kommentar schreiben