FC Schalke 04

Peter Neururer greift Berater von Schalke-Torwart Nübel an

Peter Neururer war zuletzt Manager des Insolvenz-Klubs Wattenscheid 09.

Peter Neururer war zuletzt Manager des Insolvenz-Klubs Wattenscheid 09.

Foto: Thorsten Tillmann / ffs

Essen.  Der ehemalige Bundesliga-Trainer Peter Neururer hat den Wechsel von Schalke-Torwart Nübel zu den Bayern scharf kritisiert. Auch Löw äußert sich.

Viele Befürworter hat Alexander Nübel (23) seit seinem verkündeten Wechsel vom Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 zum FC Bayern München nicht. Aus Sicht der Schalke-Fans und zahlreicher Experten ist es nicht nachvollziehbar, dass der junge Torwart seine Führungsposition in Gelsenkirchen aufgibt, um mit DFB-Kapitän Manuel Neuer (33) in Konkurrenz zu treten. Zumal der ehemalige Welttorhüter klar betont hat, dass er nicht auf Einsatzzeiten im Bayern-Tor verzichten wolle. Peter Neururer (64) macht für diese aus seiner Sicht falsche Entscheidung Nübel-Berater Stefan Backs verantwortlich.

Neururer: Nübel schlecht-beratenste Spieler Deutschlands

Im WDR 2-Podcast "Einfach Fußball" hat der frühere Schalke-Trainer deutliche Worte für Backs gefunden. Finanziell mache Nübel alles richtig. "Sportlich ist er der am schlechtesten beratene Spieler Deutschlands." Der gebürtige Paderborner werde laut Neururer "so lange auf der Bank sitzen, wie Neuer Lust hat zu kicken."

Zum heiß diskutierten Nübel-Wechsel hat sich am Montag auch Bundestrainer Joachim Löw geäußert. Auch er hätte dem Schalker wohl nicht zu einem Vertrag beim deutschen Rekordmeister geraten. „Grundsätzlich bin ich ein Befürworter davon, dass junge Spieler so viele Spielanteile wie möglich bekommen. So können sie sich besser entwickeln“, sagte Löw am Dienstag beim Neujahrsempfang der Deutschen Fußball Liga (DFL).

Bayern München will Vertrag mit Manuel Neuer verlängern

Auch Löw geht davon aus, dass Nübel zunächst auf der Bank der Bayern Platz nehmen werde. Dies könne seiner Entwicklung schaden. "Wenn ein Spieler mit 20, 21 Jahren zwei oder drei Jahre auf der Bank sitzt, weiß ich nicht, ob das nützlich ist", erklärte Löw.

Alexander Nübels Wechsel nach München zum 1. Juli war zu Jahresbeginn offiziell geworden. Der Keeper hatte das Angebot der Königsblauen zur Vertragsverlängerung ausgeschlagen. Bei den Bayern unterschrieb er einen Fünfjahresvertrag. Manuel Neuers Arbeitspapier läuft im Sommer 2021 aus. Bayern Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatte im Trainingslager in Katar eine baldige Vertragsverlängerung mit Kapitän Neuer angekündigt. (fs mit dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (19) Kommentar schreiben