Eklat

Pyro-Ärger: Schalker Fans sorgen für Spielunterbrechung

Salzburg.  Die Fans des FC Schalke 04 sorgen im Gastspiel bei RB Salzburg für unschöne Szenen. Sie fackeln Pyrotechnik ab und sorgen für eine Unterbrechung.

Rund 10.000 Schalker Fans haben am Donnerstag in Salzburg für ein Spektakel gesorgt. Kurz vor dem Anpfiff bei RB Salzburg schlugen einige Anhänger jedoch über die Stränge.

Sicht eingeschränkt

Unmittelbar vor dem Anpfiff kam es in der Red Bull Arena zu unschönen Szenen. Im Schalker Block wurde so massiv Pyrotechnik gezündet, dass die letzte Begegnung in der Gruppenphase der Europa League kurz nach dem Spielbeginn für rund eine Minute unterbrochen werden musste. Die Sicht auf das Tor der Königsblauen war aufgrund der entstandenen Rauchschwaden deutlich eingeschränkt.

Die Salzburger Innenstadt war am Spieltag fest in blau-weißer Hand. Tausende Schalker Fans legten einen beeindruckenden Fanmarsch zum Stadion hin. Erfreulich: Wie die Salzburger Polizei berichtet, blieb es während der gesamten Zeit friedlich.

Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik