FC Schalke 04

Schalke: Deutschlands U-20-Team jubelt dank Kerim Çalhanoğlu

| Lesedauer: 2 Minuten
Schalkes Kerim Çalhanoğlu feiert seinen 2:1-Siegtreffer für die deutsche U-20-Nationalmannschaft gegen Polen. Links: Lasse Rosenboom vom SV Werder Bremen.

Schalkes Kerim Çalhanoğlu feiert seinen 2:1-Siegtreffer für die deutsche U-20-Nationalmannschaft gegen Polen. Links: Lasse Rosenboom vom SV Werder Bremen.

Foto: Andreas Schaad / Getty Images

Unterhaching.  Die deutsche U-20-Nationalmannschaft schlägt Polen. Schalkes Mehmet Can Aydin steht in der Startelf, und Kerim Çalhanoğlu trifft zum 2:1-Sieg.

Die U-20-Fußballer Deutschlands haben ihre erste Partie der Länderspiel-Saison erfolgreich beendet. Gegen Polen setzte sich die Auswahl von DFB-Trainer Hannes Wolf vor 4860 Zuschauern im Sportpark Unterhaching nach zwei späten Treffern mit 2:1 (0:1) durch.

Nachdem Fisnik Asllani von der TSG 1899 Hoffenheim in der 83. Minute zum 1:1 ausgeglichen hatte, erzielte Kerim Çalhanoğlu, der 20-jährige Profi des Bundesligisten FC Schalke 04, in der 88. Minute den deutschen 2:1-Siegtreffer.

Schalkes Mehmet Can Aydin steht in der deutschen Startelf

„Wir sind froh, dass wir das Spiel zum Glück und zu Recht noch gewonnen haben. Es war ein toller Abend vor einer großartigen Kulisse“, sagte Hannes Wolf, der Schalkes 20-jährigen Mehmet Can Aydin in seiner Startelf aufgeboten und bis zur 73. Minute hatte spielen lassen, auf dfb.de. „Es war nicht ganz einfach, das Gegentor zu verarbeiten. Wir waren in der zweiten Halbzeit dann aber total dominant.“

Die DFB-Auswahl hatte deutlich mehr Ballbesitz, sah sich aber nach 25 Minuten nach einem Treffer von Polens Marcel Wedrychowski mit 0:1 hinten und kam nur selten zu klaren Torabschlüssen. Ein Freistoß von Erik Shuranov (1. FC Nürnberg) aus 25 Metern (32.) und ein Abschluss von Paul Nebel (Karlsruher SC) im Anschluss an einen Eckball (43.) waren die besten deutschen Chancen im ersten Abschnitt.

Schalkes Kerim Çalhanoğlu schließt sein Solo sehenswert ab – 2:1

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die deutschen U-20-Auswahl in Unterhaching dominant und hatte in der 60. Minute Pech, als Paul Nebel mit seinem direkten Freistoß nur den Außenpfosten traf, während Erik Shuranov kurz darauf aus spitzem Winkel an Polens Schlussmann Kacper Bieszczad scheiterte (66.).

In der Schlussphase kippte das Spiel dann aber doch, und zwar komplett. Zunächst staubte Fisnik Asllani ab, und dann gelang dem in der 73. Minute eingewechselten Schalker Kerim Çalhanoğlu nach einem feinen Solo der sehenswerte 2:1-Siegtreffer für die deutsche U-20-Nationalmannschaft, die am Montag (26. September, ab 17 Uhr) in Rumänien zu Gast sein wird. (AHa/dfb.de)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Schalke 04

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER