Einzelkritik

Schalke: Matondo leistet sich in Düsseldorf zu viele Fehler

Schalkes Rabbi Matondo (links) im Duell mit Düsseldorfs Marcel Sobottka.

Schalkes Rabbi Matondo (links) im Duell mit Düsseldorfs Marcel Sobottka.

Foto: dpa

Düsseldorf.  Die Schalke-Krise verschärft sich. Nicht nur Rabbi Matondo enttäuschte beim 1:2 in Düsseldorf. Die S04-Profis in der Einzelkritik.

Nachdem Weston McKennie den FC Schalke 04 am Mittwochabend bei Fortuna Düsseldorf mit 1:0 in Führung gebracht hatte, war das Ende der Negativ-Serie in Sicht. Doch in der Folge leistete sich die bis dahin stabile Schalker Defensive Patzer, und es setzte eine 1:2-Niederlage.

Die Noten:

Markus Schubert: Der Torwart war in der ersten Halbzeit dreimal gefragt. Dabei hatte er mit den Schüssen von Kenan Karaman (12.), Kevin Stöger (23.) und Erik Thommy keine großen Probleme. Nach dem Wechsel parierte er den 30-Meter-Freistoß von Kevin Stöger vermeintlich gut, ließ den Ball aber so nach vorne klatschen, dass Rouwen Hennings die Möglichkeit erhielt, das 1:1 zu köpfen. Note: 3,5

Jonjoe Kenny: Der rechte Außenverteidiger schaffte es nicht, dem Schalker Spiel offensiv mal Akzente zu verleihen. Riskant und mutig – aber letztlich auch sicher – klärte der Engländer in der 26. Minute nach einer Flanke Kenan Karamans per Kopf zur Ecke. In der 46. Minute hatte er die Führung auf dem Fuß, schoss aber nach Vorarbeit von Bastian Oczipka und Guido Burgstaller vorbei. Verhinderte in der Nachspielzeit das dritte Gegentor, das Steven Skrzybski auf dem Fuß hatte. Note: 4,5

Ozan Kabak: Nach seiner langen Verletzungspause hinterließ der 20-jährige Türke häufig einen souveränen Eindruck. Allerdings handelte er sich in der 45. Minute eine blöde Gelbe Karte ein. Nachdem er den ehemaligen Schalker Marcel Sobottka gefoult hatte, drosch er den Ball frustriert weg. Und er patzte beim 1:2, als er das Kopfball-Duell gegen Kaan Ayhan zwar gewann, damit aber Fortuna-Stürmer Kenan Karaman bediente. Note: 4

Salif Sané: Der Chef der Schalker Fünferkette war meistens Herr der Lüfte und leistete sich in der lange sehr kompakten Defensive der Königsblauen kaum Fehler. Note: 3

Matija Nastasić: Wie eigentlich alle Schalker Defensiv-Akteure hinterließ er lange einen guten, einen stabilen Eindruck. Allerdings hätte der Serbe vor dem 1:1 gegen Torschütze Rouwen Hennings – wurde er gefoult? – energischer eingreifen können. Note: 4

Bastian Oczipka: Er war auf der linken Seite der aktivere der beiden Schalker Außenverteidiger. Und seine Freistoß-Flanke in der 53. Minute nutzte Weston McKennie per Kopf zum 1:0, zum fünften Rückrunden-Tor. Note: 3,5

Rabbi Matondo (bis 86. Minute): Der walisische Nationalspieler war auf dem rechten Mittelfeld-Flügel sicherlich bemüht, bei seinen Aktionen aber oft zu ungestüm, und er leistete sich zu viele Fehler. Sehr blass nach der Pause. Note: 5

Weston McKennie: Der US-Boy – neben Alessandro Schöpf im zentralen Mittelfeld – bereitete den Düsseldorfern nur selten Probleme. Aber er war es, der in der 53. Minute nach dem Freistoß von Bastian Oczipka klasse köpfte und zum Schalker 1:0 traf. Note: 4

Alessandro Schöpf: Der Österreicher spielte auffällig unauffällig im Mittelfeld. Zwei Ausnahmen: Er verursachte mit einem Rempler den Freistoß, der zum Düsseldorfer 1:1 führte, und er ließ in der 79. Minute einen Volley-Schuss ab, der jedoch abgefälscht wurde. Note: 5

Daniel Caligiuri (bis 74. Minute): Der Schalker Kapitän, diesmal auf der linken Mittelfeld-Seite, war sehr fleißig. Und er war es auch, nachdem ihm der Ball vor die Füße getropft war, der die einzige königsblaue Chance in der ersten Hälfte hatte. Düsseldorfs Florian Kastenmeier parierte in der 21. Minute aber. Nach der Pause unauffälliger. Note: 4

Guido Burgstaller (bis 74. Minute): Der Schalker Ein-Mann-Sturm legte zwar reichlich Meter zurück, setzte aber keine Akzente – auch, weil er die nötigen Bälle fast nie bekam. Nachdem er gegen den ehemaligen Schalker Kaan Ayhan in der 18. Minute den Ellbogen ausgefahren hatte, sah er die Gelbe Karte. Kurz nach der Pause legte er schön für Jonjoe Kenny auf, dieser schoss aber vorbei. Note: 4,5

Michael Gregoritsch (ab 74. Minute): ohne Note

Ahmed Kutucu (ab 74. Minute): ohne Note

Jean-Clair Todibo (ab 86. Minute): ohne Note

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben