FC Schalke 04

Schalke-Trainer Wagner plant fest mit Torwart Nübel

Schalke-Trainer David Wagner beim Testspiel in Oberhausen.

Schalke-Trainer David Wagner beim Testspiel in Oberhausen.

Foto: firo

Oberhausen.  Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 wird mit einem Torwart-Trio in die Saison gehen. Dazu soll auch der umworbene Alexander Nübel gehören.

Ralf Fährmann ist an Norwich City verliehen. Alexander Nübel und Neuzugang Markus Schubert entspannen sich nach ihrer Teilnahme an der U21-Europameisterschaft noch im Urlaub – deswegen bekamen Schalkes Fans beim Testspiel in Oberhausen (3:1) ein ungewohntes Gesicht zwischen den Pfosten zu sehen. Die etatmäßige Nummer drei Michael Langer führte die Mannschaft hinter Kapitän Benjamin Stambouli auf das Feld. Zur Pause blieb Langer in der Kabine. Trainer David Wagner schickte wie abgesprochen U23-Ersatztorwart Krystian Wozniak ins Rennen.

Langer und Wozniak im Schalker Tor? Das wird es spätestens nach dem Lauftrainingslager in Herzlake (16. bis 19. Juli) nicht mehr geben. Dann werden Nübel und Schubert zurückerwartet. Langer rückt wieder als Nummer drei in den Hintergrund. Das ist auch das Torwarttrio, mit dem Trainer David Wagner für die Saison plant.

„Wir haben mit den beiden (gemeint sind die Jungen Nübel und Schubert, die Red.) und mich Michi Langer eine ganz tolle Torwarttruppe zusammen, um die uns sehr viele Vereine beneiden“, sagt Wagner – und lobt seine Schlussmänner in den höchsten Tönen. Der Verein habe, so Schalkes Trainer, „gut reagiert“, nachdem Ralf Fährmann seinen Wechselwunsch Richtung Norwich City geäußert hatte. Wagner weiß aus seiner Zeit bei Huddersfield Town um den Reiz der englischen Premier League – und wollte Fährmann den Wechsel keinesfalls verbauen.

Wagner plant in der neuen Saison fest mit Nübel, obwohl Schalke mit dem jungen Keeper bezüglich einer vorzeitigen Vertragsverlängerung noch keinen gemeinsamen Nenner gefunden hat. Schalkes Coach weiß aber auch, dass die Situation sich während der Vorbereitung noch einmal ändern könnte. Nämlich dann, wenn sich Nübel gegen eine Verlängerung seines 2020 auslaufenden Arbeitspapiers entscheidet. Dann wäre ein Nübel-Verkauf möglich, weil Sportvorstand Jochen Schneider gegen den Trend der letzten Jahre ankämpfen – nämlich Spieler ablösefrei ziehen zu lassen.

David Wagner stellt fest: „Um ganz ehrlich zu sein, musst du als Trainer mit allen Eventualitäten rechnen.“ Ganz sicher kann sich Wagner erst sein, wenn Nübel verlängert – oder die Wechselfrist am 2. September verstrichen ist.

Leserkommentare (5) Kommentar schreiben