DFB-Pokal

So reagiert Schalke-Gegner Werder Bremen auf das Los

Nach dem Sieg über den BVB reist Werder Bremen im DFB-Pokal-Viertelfinale zum FC Schalke 04.

Nach dem Sieg über den BVB reist Werder Bremen im DFB-Pokal-Viertelfinale zum FC Schalke 04.

Foto: dpa

Essen  Der FC Schalke 04 bekommt es mit Werder Bremen im DFB-Pokal zu tun. Der Verein zeigt sich nach dem Erfolg über Dortmund selbstbewusst.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Viertelfinale im DFB-Pokal ist ausgelost. Der FC Schalke 04 empfängt den SV Werder Bremen. Auf die Königsblauen wartet ein Gegner, der nach seinem Überraschungserfolg im Achtelfinale gegen Borussia Dortmund (5:7 n. E.) fest an sich glaubt - und sich auf die nächste Reise ins Ruhrgebiet freut.

Abwehrspieler Niklas Moisander freut sich beispielsweise über "ein geiles Los, auch wenn wir gerne zu Hause spielen wollten". Der Finne erwartet in der Veltins-Arena "viele Werder-Fans, mit deren Unterstützung wird in die nächste Runde wollen."

Werder-Keeper Pavlenka: "Wir müssen jeden schlagen"

Dass es nicht nur bei einem tollen Spiel bleiben soll, macht Bremens Torhüter Jiri Pavlenka sehr deutlich: "Wenn wir ins Finale wollen, müssen wir jeden schlagen. Egal wo und gegen wen", sagte der 26-Jährige.

Etwas zurückhaltender kommentiert sein Coach das Los. Florian Kohfeldt erwartet "ein sehr, sehr schweres und intensives Spiel." Seine Mannschaft habe aber die Möglichkeit, Schalke zu schlagen. Dem stimmt Frank Baumann, Geschäftsführer und Werder-Ikone, zu. Allerdings müssten sich die Grün-Weißen vor dem S04 keineswegs verstecken. "Es hilft, dass wir in dieser Saison dort schon gewonnen haben und auch, dass wir ein K.o.-Spiel wie am Dienstag erfolgreich bestreiten konnten", sagte Baumann nach der Auslosung.

Mittelfeldspieler Philipp Bargfrede fasst die Marschrichtung des SV Werder zusammen: "Wir hätten uns natürlich ein Heimspiel gewünscht. Aber wer in Dortmund gewinnt, kann auch auf Schalke gewinnen."

Nächstes Pokalheimspiel für Schalke 04

Nach einem deutlichen 4:1-Sieg im DFB-Pokal-Achtelfinale über Fortuna Düsseldorf, hat Schalke 04 erneut das Heimrecht zugelost bekommen. Die Viertelfinalpartie gegen Werder Bremen findet entweder am 2. oder 3. April statt. Die genaue Terminierung wird vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) in den kommenden Wochen vorgenommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben