Fußball

Torsten Frings beerbt RWE-Trainer Neidhart beim SV Meppen

Torsten Frings, hier 2017 als Trainer des SV Darmstadt.

Torsten Frings, hier 2017 als Trainer des SV Darmstadt.

Foto: dpa

Essen.  Nach dem Abgang von Christian Neidhart zu Rot-Weiss Essen hat der SV Meppen einen neuen Trainer gefunden. Es ist ein ehemaliger Nationalspieler.

Torsten Frings ist neuer Trainer des Fußball-Drittligisten SV Meppen. Das gaben die Emsländer am Dienstagnachmittag bekannt. Der ehemalige Nationalspieler tritt damit die Nachfolge von Christian Neidhart an, der nach der abgelaufenen Saison zu Regionalligist Rot-Weiss Essen wechselte. Frings unterschrieb einen Vertrag bis 2022 mit der Option auf eine Verlängerung.

„Wir sind mit Ruhe und großer Sorgfalt auf die Trainersuche gegangen“, sagt SVM-Sportvorstand Heiner Beckmann. Ziel sei es gewesen, einen Trainer zu verpflichten, der optimal zur Vereinsmentalität passe. Nach vielen persönlichen Gesprächen habe sich der SVM mit großer Überzeugung für Torsten Frings entschieden. „Wir hatten von Beginn an das gute Gefühl, dass Torsten eine Top-Lösung für uns ist. Ich bin sicher, dass er als Cheftrainer hier viel bewegen kann.“

Ein Jahr Trainer in Darmstadt

Als Spieler bestritt der 43-Jährige 402 Partien in der Bundesliga für den SV Werder Bremen, Bayern München und Borussia Dortmund. Er gewann dreimal den DFB-Pokal und einmal die Deutsche Meisterschaft, zudem stand er mit der deutschen Nationalmannschaft 2002 im WM-Finale gegen Brasilien und 2008 im Finale der Europameisterschaft gegen Spanien.

Der SV Meppen wird allerdings erst die zweite Cheftrainer-Station des einstigen Profis. Von Januar bis Dezember 2017 war er Coach des SV Darmstadt 98. Den Abstieg in die 2. Liga konnte er damals nicht verhindern, nach einer Negativserie im Herbst des Jahres wurde er schließlich von seinen Aufgaben entbunden. „Der SV Meppen ist ein Traditionsklub mit ganz viel Potenzial und Leidenschaft. Die 3. Liga ist eine Profiliga, die absolut begeistert! Was hier in den letzten Jahren aufgebaut wurde ist einfach klasse! Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung und werde mit viel Herzblut bei der Weiterentwicklung des SV Meppen mitarbeiten", sagt Frings zu seiner neuen Aufgabe.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben