Premier League

«Vernichtung» von United: Erstmals seit 30 Jahren Letzter

Cristiano Ronaldo und Manchester United verloren beim FC Brentford mit 0:4.

Cristiano Ronaldo und Manchester United verloren beim FC Brentford mit 0:4.

Foto: Ian Walton/AP/dpa

Manchester. Nach der Demütigung von Manchester United herrscht beim Team von Cristiano Ronaldo schon früh in der Saison Ernüchterung.

Der englische Rekordmeister fiel mit dem neuen Trainer Erik ten Hag durch das 0:4 (0:4) gegen den FC Brentford erstmals seit 30 Jahren auf den letzten Platz der Premier League zurück. «Ich schaue United seit 42 Jahren und kann mich an keinen Moment erinnern, an dem ich jemals gefühlt habe, dass es so schlecht ist wie in der ersten Halbzeit», sagte Club-Legende Gary Neville, der Experte bei Sky Sports ist. «Was für eine erste Fußball-Halbzeit sehen wir hier: die Vernichtung von Manchester United.»

Die vier Gegentreffer kassierte United in einer desolaten ersten Hälfte binnen 25 Minuten durch Josh Dasilva (10.), Mathias Jensen (18.), Ben Mee (30.) und Bryan Mbeumo (35.). Torhüter David de Gea patzte mehrfach und zeigte sich anschließend selbstkritisch. «Das ist meine Verantwortung. Ich habe meinem Team drei Punkte gekostet», sagte der Spanier. «Es war eine schwache Vorstellung von mir.» Der wechselwillige Ronaldo stand in der Startformation und spielte durch.

Zuletzt war United im August 1992 zum Abschluss eines Tages am Tabellenende, wie die Nachrichtenagentur PA berichtete. In der ersten Premier-League-Saison startete der Club ebenfalls mit zwei Niederlagen - holte am Saisonende aber den Meistertitel. Am Sonntag und Montag könnten noch mehrere Teams mit hohen Niederlagen hinter die Red Devils rutschen. Am dritten Spieltag empfängt der Verein den FC Liverpool von Trainer Jürgen Klopp.

© dpa-infocom, dpa:220813-99-378177/4 (dpa)

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER