Jugendfußball

17-jähriger Flügelspieler kommt vom BVB zum VfL Bochum

Luise Hartwig (l.) erzielte die Führung für die U19 gegen Hannover.

Luise Hartwig (l.) erzielte die Führung für die U19 gegen Hannover.

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Bochum.  Zwei beeindruckende Siege haben die U19 und U17 des VfL Bochum eingefahren. Die A-Junioren freuen sich über Verstärkung von Borussia Dortmund.

Die Talentwerk-Teams hatten bei ihren Tests am Wochenende echte Gradmesser vor der Brust und haben ihre Aufgaben mit Bravour gelöst: Die U19 des VfL Bochum gewann in Barntrup gegen Hannover 96 mit 4:2 (2:0), die B-Junioren feierten am Nachwuchsleistungszentrum einen 5:0-Kantersieg (2:0) gegen Twente Enschede.

Kaba legt schon früh das 2:0 nach

Für die U19 war es der zweite Test nach dem 1:1 gegen den Landesligisten TSG Sprockhövel. Nach nun zwei Trainingswochen präsentierten sich die A-Junioren schon ganz anders. Die Bochumer dominierten die erste Hälfte gegen den U19-Bundesligisten und verdienten sich ein 2:0 zur Pause. Zur Führung traf Luis Hartwig, der gedankenschnell einen Rückpass abgefangen hatte (23.), nach einer Ecke legte Ibrahim Kaba nach (28.).

Trainer Lust ist sehr zufrieden

Im zweiten Durchgang baute zunächst Hannover etwas Druck auf, kam zum Anschlusstreffer (60.). Mit zwei Toren in acht Minuten durch Dzenan Mucic (70.) und Jonathan Kyeremateng (77.) befreiten sich die VfL-Talente aber und machten ihren Trainer trotz des Gegentreffers zum 4:2 (89.) glücklich. „Das war insgesamt eine sehr gute Leistung, ich bin sehr zufrieden“, resümierte Matthias Lust.

Kantersieg der U17 gegen Twente Enschede

Bochums B-Junioren haben in der Vorbereitung eine tolle Serie hingelegt. Gegen Twente Enschede feierte die U17 den fünften Sieg in Folge: Mit 5:0 fegte die Talentwerk-Elf die Gäste aus Holland vom Platz. „Das war ein dominanter Auftritt, der zu diesem Zeitpunkt so noch nicht zu erwarten war. Die Jungs sind auf einem guten Weg“, freute sich Trainer David Siebers.

Bereits am Dienstag geht es für die B-Junioren weiter

Gegen Enschede übernahmen die VfL-Talente nach einer Viertelstunde die Partie und gaben sie nicht mehr aus der Hand. Defensiv ließen die Bochumer so gut wie nichts zu, vorne trafen Efstathios Kizylis (20./42.), Atakan Uzunbas (26.), Maximilian Morgner (58.) und Nils Schmidt (67.).

Für die U17 geht es bereits am Dienstag gegen den Hombrucher SV weiter (18.30 Uhr, Hiltroper Str.). Die U19 testet am Donnerstag gegen den SC Verl II (18.30 Uhr). Danach können die Bochumer ein paar Tage Urlaub genießen, bevor Ende Juli das Trainingslager ansteht.

U19 ist komplett: Minewitsch kehrt von Borussia Dortmund zurück

Mit Calvin Minewitsch hat der VfL den letzten Neuzugang für seine A-Junioren gefunden. Der Flügelspieler kickte bereits bis 2015 beim VfL und kehrt nach vier Jahren vom BVB zurück. „Er ist schnell und stark im Eins-gegen-Eins. Er passt perfekt ins Profil“, sagt der U19-Trainer Matthias Lust, der nun über einen Kader von 26 Spielern verfügt – darunter auch die vier Jungprofis: „Wir haben auf den offensiven Außenpositionen noch Bedarf gesehen, Calvin hat beim Probetraining sofort überzeugen können. Er ist jetzt etwas später zum Team gestoßen, kennt aber die Begebenheiten hier, was ihm die Integration einfacher machen wird.“

Der 17-jährige Minewitsch lief in der vergangenen Saison beim BVB in der U17-Bundesliga in 20 Spielen auf, kam dabei auf einen Treffer und drei Vorlagen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben