40 Jahre Ruhrstadion

Auch Zoller fällt beim VfL Bochum für das Berlin-Spiel aus

Gegen den FC Barnsley war Simon Zoller (r.) noch mit dabei. Gegen Berlin wird er fehlen.

Gegen den FC Barnsley war Simon Zoller (r.) noch mit dabei. Gegen Berlin wird er fehlen.

Foto: firo Sportphoto/Ralf Ibing / firo Sportphoto

Bochum.  Ohne Saulo Decarli und auch ohne Simon Zoller geht der VfL Bochum in das Spiel gegen Hertha BSC Berlin. Zoller fällt mit einer Schnittwunde aus.

Lange sind die Spieler des VfL Bochum ohne größere Verletzungen durch die Vorbereitung gekommen. Einige Spieler hatten muskuläre Probleme. Nichts großes. Pünktlich zum letzten Test gegen Hertha BSC Berlin am Samstag um 18 Uhr im Ruhrstadion fallen nun aber zwei mögliche Stammspieler aus.

Der Schweizer Abwehrchef Saulo Decarli hatte bereits Anfang der Woche im Training einen Schlag auf die Hüfte bekommen. Er fehlte beim Spiel gegen den FC Barnsley. Er wird auch gegen Berlin fehlen. Ebenso wie Simon Zoller. Der Stürmer war gegen Barnsley dabei, wird gegen Berlin aber nicht spielen können, weil er eine Schnittwunde am Bein hat. Er hat sich an einem Blech verletzt und fehlte entsprechend am Freitag auch beim Training.

Auch Hoogland fehlt beim Training

Da war die Laufgruppe von Reha-Trainer Norbert Lemcke angewachsen. Neben Decarli trainierten auch Anthony Losilla, Tom Weilandt, Maxim Leitsch und Patrick Fabian nicht mit der Mannschaft. Sie drehten mit Lemcke Runden.

Ebenso nicht auf dem Platz war Tim Hoogland. Der Abwehrspieler kann den Verein verlassen. Die Frage, ob er an diesem Freitag bei einem anderen Verein vorstellig geworden ist, blieb von Vereinsseite unbeantwortet.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben