2. Liga

Losillas Eigentor zerstört Bochumer Siegeshoffnung

VfL-Trainer Robin Dutt hofft auf einen guten Start.

VfL-Trainer Robin Dutt hofft auf einen guten Start.

Foto: firo Sportphoto/Ralf Ibing / firo Sportphoto

Bochum.  Der VfL Bochum dreht erst gegen Bielefeld ein 0:2, um nach einer wilden zweiten Halbzeit mit einem 3.3 doch noch den Sieg zu verschenken.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der VfL Bochum hat in der 2. Fußball-Bundesliga nach einer Achterbahnfahrt den ersten Saisonsieg verpasst. Das Team von Trainer Robin Dutt trennte sich nach 0:2-Rückstand und 3:2-Führung von Arminia Bielefeld 3:3 (0:0)

In einer wilden zweiten Halbzeit vor 21.708 Zuschauern in Bochum drehten Danny Blum (74., Foulelfmeter), Silvere Ganvoula (79.) und Simon Zoller (85.) binnen elf Minuten das Spiel für den VfL. Zuvor hatten Andreas Voglsammer (54.) und Fabian Klos (56.) Bielefeld per Doppelschlag in Führung gebracht. In der Nachspielzeit sorgte Bochums Kapitän Anthony Losilla (90.+1) mit einem Eigentor für den späten Ausgleich.

Das Spiel zum Nachlesen im Live-Ticker:

Bochum - Bielefeld
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (11) Kommentar schreiben