Test des VfL

Partie des VfL Bochum gegen Barnsley ein Sicherheitsspiel

Am Dienstag noch Foto-Shooting im Stadion, am Mittwoch der vorletzte Test. Die Profis des VfL haben genug zu tun.

Am Dienstag noch Foto-Shooting im Stadion, am Mittwoch der vorletzte Test. Die Profis des VfL haben genug zu tun.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Bochum.  Heute (Mittwoch, 17. Juli ) testet der VfL um 19 Uhr in Marl gegen den FC Barnsley. Die Polizei hat die Partie zu einem Sicherheitsspiel erklärt.

Das Testspiel des VfL gegen den englischen Zweitligisten FC Barnsley am heutigen Mittwochabend (17. Juli) um 19 Uhr in Marl findet unter besonderen Rahmenbedingungen statt. Die Polizei hat die Partie zu einem Sicherheitsspiel erklärt. Die Fans beider Lager werden getrennt.

Die Fans des VfL sollten den Haupteingang des Badeweiher-Stadions nutzen. Englische Anhänger werden über einen zweiten Eingang in den Gästebereich gelangen. Die Stadionkassen öffnen um 17 Uhr.

Gastgeber Hüls rechnet mit 200 Barnsley-Fans

Wichtig für alle, die mit dem Auto kommen: Sie sollten den Parkplatz P 09 am Chemiepark nutzen. Gastgeber VfB Hüls, ehemals in der Regionalliga aktiv und nun Bezirksligist, rechnet nicht nur mit vielen VfL-Fans und Fußballfreunden aus der Region. Der Klub hat bei Barnsley nachgehört: „Da hat man uns gesagt, dass bis zu 200 Anhänger zum Spiel nach Marl kommen könnten“, sagt der stellvertretende Fußballabteilungsleiter Carsten Schwarma.

Den ersten Teil seiner Saisonvorbereitung hat der englische Zweitligist recht exklusiv absolviert: Der deutsche Trainer Daniel Stendel war mit seinem Kader zu Gast auf dem Gelände des französischen Erstligisten OGC Nizza an der Côte d’Azur – jetzt geht’s in Nordrhein-Westfalen weiter. Am Samstag ist der Traditionsverein bei Arminia Bielefeld zu Gast.Hier gibt es mehr Artikel und Bilder aus dem Sport in Bochum

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben