Jugendfußball

Pokalfinale: Der VfL Bochum fordert Borussia Dortmund heraus

Wollen auch im Pokalfinale gegen Favorit BVB jubeln: Die C-Junioren des VfL Bochum.

Wollen auch im Pokalfinale gegen Favorit BVB jubeln: Die C-Junioren des VfL Bochum.

Foto: Sabine Hahnefeld / FUNKE Foto Service

Bochum.   Die C-Junioren des VfL Bochum spielen am Freitag (18 Uhr) beim BVB um den Pokalsieg. Der VfL ist Außenseiter, aber enorm selbstbewusst.

Die meisten Teams befinden sich schon in der Sommerpause, für Bochums C-Junioren hingegen steht am Freitagabend der Saisonhöhepunkt noch aus: das Westfalenpokal-Finale bei Borussia Dortmund (18 Uhr). „Das ist die größtmögliche Herausforderung zum Ende. Wir werden alles raushauen, was in uns steckt. Es ist eine Riesenmöglichkeit für uns, die Saison mit einem tollen Erlebnis zu beenden“, sagt Trainer Simon Schuchert.

Dortmund ist in der Jugend das Maß aller Dinge

Der BVB ist in der Jugend momentan in vielen Altersklassen das Maß aller Dinge. Die U19 ist Deutscher Meister, die U17 steht im DM-Finale gegen den 1. FC Köln. Auch die U15 hat in der Bundesliga-West eine unglaubliche Saison hingelegt, blieb unbesiegt bei 22 Siegen und vier Remis. Der VfL hat zweimal gegen die Borussen verloren, im Hinspiel in Dortmund kratzten die Bochumer am Remis, beim 0:3 im Rückspiel war es deutlicher. „Wir gehen als der klare Außenseiter ins Rennen. Es gibt nicht viele, die auf uns setzen, aber wir glauben an uns“, sagt Schuchert.

U15 des VfL ist seit 13 Spielen ungeschlagen

Die Bochumer haben allen Grund, mit Selbstvertrauen in die Partie zu gehen. In der Rückrunde haben sie kein Auswärtsspiel verloren, sind 13 Spiele in Serie ungeschlagen und haben im Pokal-Halbfinale mit einer starken Leistung den Tabellenzweiten Schalke aus dem Pokal geworfen. „Dieses gegenseitige Vertrauen in unsere Stärken brauchen wir auch im Finale. Und eine Portion Frechheit“, sagt Schuchert, der vor dem Gegner nicht in Ehrfurcht erstarren will: „Ganz im Gegenteil, wir wollen den BVB ärgern und das einzige Team in dieser Saison sein, das die Dortmunder schlägt.“

Der Pokalsieg wäre der erste Titel seit sieben Jahren

Die letzte Ligapartie, das 3:2 in Bielefeld, liegt fast zwei Wochen zurück. In der Zwischenzeit haben die Bochumer ihre Wunden geleckt, alle Spieler stehen zur Verfügung und sind heiß auf das Saisonhighlight. Falls der VfL tatsächlich die Sensation schaffen und den Pokal holen würde, dann wäre es der erste Titel für eine Bochumer U15 seit sieben Jahren. Damals gewann die Elf von Angelo Daut ihr Finale. „Dafür werden wir unser bestes Saisonspiel brauchen. Aber wir sind gut vorbereitet und spüren große Vorfreude. Im Pokal ist ja bekanntlich alles möglich“, sagt Schuchert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben