VfL Bochum

VfL Bochum: Tarsis Bonga wechselt nach Braunschweig

Trotz der 1:0 Führung durch Holtmann, konnte der VfL Bochum nicht gegen Zwolle gewinnen.

Trotz der 1:0 Führung durch Holtmann, konnte der VfL Bochum nicht gegen Zwolle gewinnen.

Bochum.  Der Vertrag des 26-jährigen Stürmers wird aufgehoben, er schließt sich der Eintracht an. In Bochum kaum Aussichten auf Einsatzzeit.

Der VfL Bochum dünnt seinen Kader weiter auch. , steht jetzt der nächste Abgang fest:

Tarsis Bonga wird den VfL Bochum mit sofortiger Wirkung verlassen. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, wird der 26-Jährige Bonga zu Eintracht Braunschweig wechseln. Das ursprünglich bis zum 30. Juni 2023 gültige Vertragsverhältnis wird aufgehoben.

Der Stürmer kam 2020 vom Chemnitzer FC an die Castroper Straße und hat seitdem 15 Pflichtspiele für den VfL Bochum bestritten.

Patrick Fabian: "Schwer für ihn, Einsatzzeit zu bekommen"

„Wir haben ihm gegenüber immer klar kommuniziert, wie schwer es für ihn sein wird, in unserem Bundesligakader zu Einsatzzeiten zu kommen“, sagt Patrick Fabian, Geschäftsführer Sport beim VfL Bochum. „Tarsis hat seine Chance in Braunschweig genutzt. Wir wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg bei der Eintracht.“

Der Deutsch-Kongolese begann in der Jugend des Bonner SC. 2015 schloss er sich der U19 von Bayer Leverkusen an. Danach lief er für Fortuna Düsseldorf, den FSV Zwickau und den Chemnitzer FC auf, ehe er sich den Bochumern anschloss.

„Mit ihm haben wir einen körperlich sehr robusten Stürmer verpflichten können. Er verfügt über eine gute individuelle Technik und passt sehr gut zu unserem Umschaltspiel“, teilte Braunschweigs Sport-Geschäftsführer Peter Vollmann mit.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: VfL Bochum