VfL Bochum

VfL Bochum verpflichtet Talent Osei-Tutu vom FC Arsenal

Trainingsauftakt beim VfL Bochum: Die Spieler drehen erste Runden auf dem Rasen.

Trainingsauftakt beim VfL Bochum: Die Spieler drehen erste Runden auf dem Rasen.

Foto: firo

Bochum.  Der VfL Bochum hat seinen vierten Zugang präsentiert. Vom FC Arsenal kommt das Talent Jordi Osei-Tutu an die Castroper Straße.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hinten rechts und im Sturm sucht der Zweitligist VfL Bochum neue Spieler. Wenn dann noch Geld da ist, könnte auch im Mittelfeld noch etwas passieren. Eine Baustelle hat der VfL nun geschlossen. Am Dienstag wurde - pünktlich zum ersten Training des VfL - Rechtsverteidiger Jordi Osei-Tutu verpflichtet. Er kommt für ein Jahr auf Leihbasis vom englischen Spitzenklub FC Arsenal.

Seit 2015 ist Osei-Tutu bei den „Gunners“ und spielte zunächst für das U18-Team, ehe er im Sommer 2017 zur U23 aufstieg. Dort kam er insgesamt in 29 Partien (zwei Tore, zwei Vorlagen) in der Premier League 2 zum Einsatz. Darüber hinaus stand er mehrfach im Profikader für Partien in der Europa sowie Premier League. In der abgelaufenen Saison saß er zuletzt beim 3:0-Erfolg der Londoner beim ukrainischen Klub Vorskla Poltava auf der Bank.

Sebastian Schindzielorz, Geschäftsführer Sport beim VfL, freut sich, dass sich der 20-Jährige für den VfL entschieden hat: „Jordi Osei-Tutu ist auf der rechten Abwehrseite zuhause. Er sucht die Zweikämpfe, ist stark im Dribbling und verfügt über die nötige Schnelligkeit. Wir sind davon überzeugt, dass er sich hier beim VfL noch weiterentwickeln kann. Die Leihe ist für alle Beteiligten sinnvoll. Wir freuen uns, dass es geklappt hat.“

Der bisherige Kader des VfL Bochum

Tor: Manuel Riemann, Paul Grave, Patrick Drewes

Abwehr: Maxim Leitsch, Dominik Baumgartner, Tim Hoogland, Armel Bella-Kotchap, Danilo Soares, Moritz Römling, Stefano Celozzi, Patrick Fabian, Simon Lorenz, Saulo Decarli, Maxwell Gyamfi, Jordi Osei-Tutu

Mittelfeld: Anthony Losilla, Vitaly Janelt, Jan Wellers, Robert Tesche, Chung-young Lee, Sebastian Maier, Thomas Eisfeld, Görkem Saglam, Ulrich Bapoh

Angriff: Milos Pantovic, Baris Ekincier, Tom Weilandt, Simon Zoller, Danny Blum

Zugänge: Danny Blum (Eintracht Frankfurt), Patrick Drewes (Würzburger Kickers), Saulo Decarli

(FC Brügge), Jordi Osei-Tutu (ausgeliehen vom FC Arsenal)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (10) Kommentar schreiben