Corona-Krise

Finalturnier um Handball-Pokal im Februar

Die Kieler feierten 2019 den Pokalsieg.

Die Kieler feierten 2019 den Pokalsieg.

Foto: dpa

Hamburg. Die Handball-Bundesliga gibt das Finalturnier um den DHB-Pokal nicht auf und hat es nun ins neue Jahr verlegt.

Als neuer Termin für das Final Four wurde das Wochenende am 27. und 28. Februar 2021 angesetzt, wie die HBL mitteilte. Austragungsort für das Event mit den bereits qualifizierten Bundesligisten THW Kiel, TSV Hannover-Burgdorf, TBV Lemgo und MT Melsungen bleibt Hamburg.

Darüber hinaus führt die HBL nach dem Abbruch der aktuellen Saison ihre Planungen für die nächste Spielzeit fort. Am 2. September soll mit dem Supercup in Düsseldorf die Saison 2020/21 eröffnet werden. Im Duell zwischen Meister und Pokalsieger stehen sich diesmal der THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt gegenüber. Da noch kein Pokalsieger ermittelt werden konnte, nehmen die Flensburger als Tabellenzweiter der Abbruchtabelle diesen Platz ein.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben