Handball

Flensburg verlängert bis 2026 mit Trainer Machulla

Die SG Flensburg-Handewitt und Trainer Maik Machulla haben sich auf eine vorzeitige langfristige Verlängerung ihrer Zusammenarbeit verständigt.

Die SG Flensburg-Handewitt und Trainer Maik Machulla haben sich auf eine vorzeitige langfristige Verlängerung ihrer Zusammenarbeit verständigt.

Foto: dpa

Flensburg. Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt hat den Vertrag mit Trainer Maik Machulla vorzeitig und langfristig verlängert.

Wie der Club bei einer Pressekonferenz mitteilte, gilt das ursprünglich bis 2023 datierte Arbeitspapier des 44-Jährigen nunmehr bis zum 30. Juni 2026. "Das ist eine wegweisende Personalentscheidung für die Zukunft. Maik hat in den letzten Jahren bei der SG bewiesen, dass er einer der besten Trainer in Europa ist", sagte SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke.

Der frühere Bundesliga-Profi und zwölffache Nationalspieler arbeitete von 2012 bis 2017 als Co-Trainer bei den Norddeutschen. Nachdem er den Chef-Posten von Ljubomir Vranjes übernommen hatte, holte die SG unter seiner Leitung 2018 und 2019 die deutsche Meisterschaft, 2020 und 2021 Platz zwei in der Bundesliga sowie 2019 zudem den Supercup.

© dpa-infocom, dpa:211018-99-640960/2

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben