2. Handball-Bundesliga

Handball: TSV Bayer Dormagen feuert Trainer Dusko Bilanovic

| Lesedauer: 2 Minuten
Dusko Bilanovic (rechts) ist nicht mehr Trainer der Zweitliga-Handballer des TSV Bayer Dormagen. 

Dusko Bilanovic (rechts) ist nicht mehr Trainer der Zweitliga-Handballer des TSV Bayer Dormagen. 

Foto: Heinz J. Zaunbrecher

Dormagen.  Der TSV Bayer Dormagen, der Tabellenvorletzte der 2. Handball-Bundesliga, hat sich von Trainer Dusko Bilanovic getrennt. So geht es nun weiter.

Der TSV Bayer Dormagen muss sich auf die Suche nach einem neuen Coach machen. Nach einer umfassenden, sachlichen und intensiven Analyse des ersten Halbjahres der Saison 2021/22 hat der Tabellenvorletzte der 2. Handball-Bundesliga die Entscheidung getroffen, die Zusammenarbeit mit Trainer Dusko Bilanovic mit sofortiger Wirkung zu beenden.

„Die Trennung tut mir persönlich leid, gerade auch, weil Dusko Bilanovic wesentlichen Anteil daran hatte, dass wir uns in der 2. Bundesliga etablieren konnten“, sagt Dormagens Handball-Geschäftsführer Björn Barthel. „Unter Berücksichtigung aller Aspekte müssen wir nun jedoch feststellen, dass die Basis für eine weitere, erfolgversprechende gemeinsame Zusammenarbeit nicht mehr gegeben ist.“

Der 50-jährige Dusko Bilanovic, dessen Vertrag eigentlich bis 2023 datiert war, hatte die Bayer-Mannschaft Anfang 2019 übernommen. „Wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg als Trainer alles Gute und viel Erfolg“, sagt Björn Barthel.

Gastspiel am 6. Februar bei den Eulen Ludwigshafen

Interimsmäßig wird der bisherige Co-Trainer Peer Pütz – bis auf Weiteres – die anstehenden Aufgaben übernehmen. Dabei wird er von Torwarttrainer Joachim Kurth und Athletiktrainer Nicolas Brandt unterstützt. Die Vorbereitung auf die Rückrunde der 2. Handball-Bundesliga beginnt für das Team des TSV Bayer Dormagen am kommenden Montag (17. Januar). Walter Haase wird bis zum Ende der Saison die Funktion des Sportlichen Leiters übernehmen und somit näher an die Mannschaft und das Trainerteam heranrücken.

Nach der EM-Pause wird es in der 2. Bundesliga für den TSV Bayer Dormagen am 6. Februar (Sonntag, 16 Uhr) weitergehen. Dann steht das Gastspiel bei den Eulen Ludwigshafen, dem Tabellenachten, auf dem Programm. Nach bisher 17 von 38 Partien haben die Dormagener 9:25 Punkte. Schlusslicht ist der TuS Ferndorf (8:28), Drittletzter der EHV Aue (13:25), während der TV Großwallstadt auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz 13:21 Zähler hat. (AHa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Handball

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben