Turnier in Saudi-Arabien

THW Kiel gewinnt Auftakt der Club-WM gegen Sydney

Zog mit dem THW Kiel ohne Probleme beim Super Globe ins Viertelfinale ein: Trainer Filip Jicha.

Zog mit dem THW Kiel ohne Probleme beim Super Globe ins Viertelfinale ein: Trainer Filip Jicha.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dammam.Handball-Rekordmeister THW Kiel ist ohne größere Mühen ins Viertelfinale der Vereins-Weltmeisterschaft eingezogen.

Zum Auftakt des Super Globe setzten sich die Kieler in der saudischen Hafenstadt Dammam mit 41:27 (23:18) gegen Sydney University HC durch. Bester THW-Werfer war Linksaußen Rune Dahmke mit neun Treffern. In der Runde der letzten Acht trifft der THW auf Afrikas Champions-League-Gewinner Zamalek SC aus Ägypten.

"So viele Tore gegen eine Weltklassemannschaft wie Kiel zu erzielen, das macht mich sehr zufrieden", sagte Michael Roth. Der frühere Melsunger Bundesliga-Trainer betreut die Mannschaft Sydneys wie schon im vergangenen Jahr beim Super Globe. Die Kieler wirkten noch etwas müde nach der 16-stündigen Anreise am Vortag. "Wir haben im ersten Durchgang die Folgen der langen Reise deutlich gespürt, die Begegnung dann aber konzentriert zu Ende gespielt", sagte Linksaußen Dahmke. Der nächste Gegner Zamalek mit zahlreichen ägyptischen Nationalspielern sei laut THW-Trainer Filip Jicha deutlich stärker. "Die spielen einen richtig guten Handball", sagte der Tscheche.

Bei der Club-WM sind zehn Teams von fünf Kontinenten vertreten. Favoriten sind neben den Kielern Titelverteidiger FC Barcelona und Champions-League-Gewinner Vardar Skopje. Der Turniersieger erhält 400.000 US-Dollar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben