Fußball-Kreispokal

BC Eslohe kämpft sich weiter

2. Runde im Kreispokal im Fußballkreis HSK: TuS Velmede/Bestwig gegen BC Eslohe (weiß).

2. Runde im Kreispokal im Fußballkreis HSK: TuS Velmede/Bestwig gegen BC Eslohe (weiß).

Foto: Tobias Aufmkolk

Sauerland.  Die Favoriten hielten sich am Freitagabend im Fußballkreispokal Hochsauerland schadlos.

Die Tickets für das Achtelfinale des Kreispokals im Fußballkreis Hochsauerland sind (fast) komplett vergeben. In der zweiten Runde am Freitagabend blieben die Favoriten schadlos - die Landes- und Bezirksligisten setzten sich allesamt souverän durch und erreichen das Achtelfinale des Kreispokals.

Kreispokal, 2. Runde: BW Obersorpe - TV Fredeburg 1:7 (1:5). A-Kreisligist TV Fredeburg ließ nichts anbrennen. Bereits nach 15 Minuten führten die Gäste aus Fredeburg mit 3:0 und sorgten bis zur Pause für klare Verhältnisse. Die TV-Tore erzielten Bjarne Schneider (2), Mirko Stanek (2), Timm Tröster, Noah Witte und Maximilian Steringer. Für den B-Ligisten BW Obersorpe, der aufgrund einer Roten Karte die letzten 20 Minuten in Unterzahl spielen musste, traf Tobias Voss zum zwischenzeitlichen 1:3.

SG Elpe/Andreasberg - SV Brilon 1:4 (0:3). Der SV Brilon legte vor der Halbzeit den Grundstein für den Einzug in das Kreispokal-Achtelfinale. Felix Schulte (27./31.) sowie Michael Arndt (42.) trafen zur 3:0-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel sorgte Stephan Wiese für das 4:0- des Landesligisten von der Jakobuslinde (81.). Die SG Elpe/Andreasberg (B-Kreisliga West) kam in der 89. Minute durch Jens Schönhütl noch zum Ehrentreffer.

FC Gleidorf/Holthausen - SG Bracht/Oedingen 7:1 (4:0). Das Duell der B-Ligisten entschied der FC Gleidorf/Holthausen klar für sich. Für die FC-Tore sorgten Mesut Birinci (2), Jan Pieper, Kevin Rau, Marcel Becker und Orkun Köse. Zudem unterlief der SG, die durch Dominik Horst zu ihrem Treffer kam, ein Eigentor.

SC Lennetal - SG Siedlinghausen-Silbach 2:6 (0:3). Torflut auf dem Sportplatz in Westfeld. Die SG-Siedlinghausen-Silbach behielt nach einem zwischenzeitlichen 0:1-Rückstand am Ende aufgrund der Tore von Hendrik Ostermann (2), Daniel da Silva Quinta, Niklas Teutenberg, Leonardo Seara Ferreira und Marc Weißleder die Oberhand. Die Tore für Lennetal erzielte Marvin Falke.

FC Cobbenrode - FC Nuhnetal n.E. 8:7 (3:3). Es war ein Pokalspiel, das an Dramatik nicht zu überbieten war und in dem der FC Cobbenrode nach Elfmeterschießen das glücklichere Ende für sich hatte. Turbulent war auch der Spielverlauf, in dem Cobbenrode zwei Elfmeter vergab (10./112.) und der FC Nuhnetal nach einer Gelb-Roten Karte gegen Andre Spinler ab der 48. Minute in Unterzahl spielen musste. „Wir hätten das Spiel auch in Unterzahl eigentlich gewinnen müssen. Es war ein Kampfspiel ohne Ende, in dem meine Mannschaft auch mit zehn Mann eine Top-Leistung abgeliefert hat“, sagte Frank Werth, Trainer des FC Nuhnetal. Für Cobbenrode trafen in der regulären Spielzeit Roman Jenke (2) und Sebastian Schulte sowie Philipp Harbecke, Gabriel Mause und Fatih Akpinar für Nuhnetal.

FC Fleckenberg/Grafschaft - SV Schmallenberg/Fredeburg 1:5 (0:3). Im Spiel der Ortsnachbarn geriet der Bezirksligist SV Schmallenberg/Fredeburg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Luca Schörmann (2), Christian Hafner, Marco Gorges und Mirko Piechaczek waren für die Strumpfstädter erfolgreich. Für A-Liga-Vizemeister FC Fleckenberg/Grafschaft traf Lars Urban.

FC Hilletal - FC Remblinghausen 1:3 (1:0). Zur Halbzeit lag der Favorit noch hinten, doch kurz nach dem Seitenwechsel (50.) glich Thomas Dicke für die Gäste aus. Zuvor hatte Jonas Vieweger in der 30. Spielminute für B-Ligist FC Hilletal getroffen. Kurz vor Schluss gelang Rene Kevekordes der Führungstreffer (84.), wenig später machte Lars Knippschild mit dem 3:1 den Deckel drauf.

FC Gartenstadt Meschede - VfB Marsberg 0:8 (0:3). Eine ordentliche Packung kassierten die Gastgeber aus Meschede beim 0:8 gegen die Gäste aus Marsberg. Das Unheil nahm in der 17. Minute seinen Lauf, als Kevin Kraemer die Torflut einleitete. Er traf noch in der 24. und 47. Spielminute. Ebenfalls erfolgreich waren Manuel Götte (22.), Alexander Picht (60., 71. und 82.) sowie Julian Luckey in der 77. Minute.

FC Arpe-Wormbach - SV Oberschledorn/Grafschaft 2:0 (1:0). Einen souveränen Sieg hat der FC Arpe-Wormbach im Duell der Bezirksligisten gefeiert. Tim Keuthen brachte seine Farben in der 30. Minute in Führung. Den Gästen aus Oberschledorn/Grafschaft gelang es nicht, ein Tor zu schießen. Den Sieg unter Dach und Fach brachte schließlich David Patrzek, der in der 83. Minute traf. Die Gastgeber wechselten in der zweiten Hälfte munter durch, beim SV gab es bereits zur Hälfte zwei Wechsel.

SG Hoppecke-Messinghausen-Bontkirchen - SG Kückelheim/Salwey 1:3 (1:1). Bis zur Halbzeit konnte die Spielgemeinschaft aus Hoppecke noch mithalten, in der zweiten Hälfte aber deutete sich die Niederlage an. Marcel Schmidt ging für die Gäste in der 16. Minute in Führung, Lukas Pack glich in der 36. Minute für sein Team aus. Die Weichen auf Sieg stellte Jan Wicker in der 62. Minute. Christopher Vogt sorgte in der 84. Minute mit seinem Treffer dafür, dass nichts mehr anbrannte.

SG Dreislar/Hesborn - SSV Meschede 2:4 (0:2). Bis zur 75. Minute war die Partie eine ganz einseitige Angelegenheit. Da führte der SSV Meschede nach Treffern von Sebastian Schulz (25.), Sebastian Raabe (40.) und Lars Schönhütl (60.) klar mit 3:0. In der 75. Minute gelang Marius Soares Ruivo für die SG Dreislar/Hesborn der Anschlusstreffer. Das späte Aufbäumen der Gastgeber verhinderte jedoch Gökan Palatin. Er erzielte das 4:1 in der 80. Minute, das 2:4 aus Sicht der SG durch Stefan Guntermann in der 85. Minute war nur noch Ergebniskosmetik.

TuS Velmede-Bestwig - BC Eslohe 2:5 n.V. (2:2). In der Verlängerung wurde es erst richtig deutlich, zuvor hat sich der BC Eslohe mit dem Gastgeber schwer getan. Drei Tore glückten dem BCE in den 30 Extra-Minuten. „Wir hatten am Ende deutlich mehr Kraft und konnten gut einwechseln. Der Gegner war stehend K.o.“, fasste Eslohes Trainer Jan Hüttemann die Partie zusammen.

Bis zum Redaktionsschluss lag vom Spiel zwischen der SG Madfeld/Bleiwäsche und FC Fatih Türkgücü Meschede kein Ergebnis vor.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben