Fussball kompakt

Pokal: RWE besiegt Brilon - Auch B-Ligist Gleidorf weiter

Foto: Archiv

Sauerland.  Im Kreis HSK fand am Donnerstag ein Großteil der dritten Pokalrunde statt. Außerdem war der SV Hüsten 09 in der Landesliga 2 im Einsatz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sieben von acht Pokal-Achtelfinalspielen im Kreis Hochsauerlandkreis sind absolviert. Nachfolgend die Stenogramme der Partien auf einen Blick:

Kreispokal Hochsauerlandkreis

Achtelfinale

Das Pokal-Viertelfinale im Kreis Hochsauerlandkreis ist fast komplett. Im Top-Spiel und Duell der Landesligisten setzte sich Titelverteidiger RW Erlinghausen gegen den SV Brilon vor 325 Zuschauern im Hans-Watzke-Stadion klar mit 3:0 durch. Der BC Eslohe gewann das Duell der Bezirksligisten beim SV Schmallenberg/Fredeburg mit 3:2 und ist damit in der laufenden Saison in Pflichtspielen weiter ungeschlagen. Unter den besten acht Mannschaften ist auch noch Pokalschreck FC Gleidorf/Holthausen. Der B-Ligist erreichte bereits in der vergangenen Pokal-Saison das Halbfinale.

SSV Meschede - VfB Marsberg 0:1 (0:1). Die Torfolge: 0:1 Max Schamoni (Eigentor).

SV Schmallenberg/Fredeburg - BC Eslohe 2:3 (1:2). Die Torfolge: 0:1 Hendrik Flaßhar, 1:1 Marco Gorges (Elfmeter), 1:2 Lukas Hümmler, 1:3 Matthias Althaus, 2:3 Merso Mersovski.

TSV Bigge-Olsberg - FC Arpe/Wormbach 1:5 (0:1). Die Torfolge: 0:1 Andre Siepe, 0:2 Frederik Schnock, 1:2 Jannik Weidner, 1:3 Marius Habel, 1:4 Andreas Schütte, 1:5 Andreas Schütte.

SG Siedlinghausen/Silbach - FC Cobbenrode 1:2 (1:1). Die Torfolge: 1:0 Jan Senge, 1:1 Niklas Willecke, 1:2 Julian Stengritt.

FC Gleidorf/Holthausen - SG Berge/Calle-Wallen 3:1 (1:1). Die Torfolge: 0:1 Maik Gärtig, 1:1 Marcel Becker, 2:1 Patrick Franzes (Eigentor), 3:1 Mesut Birinci.

TV Fredeburg - SC Kückelheim/Salwey 3:1 (0:0). Die Torfolge: 0:1 Jan Wicker, 1:1 Timm Tröster, 2:1 Mirko Stanek, 3:1 Mirko Stanek.

RW Erlinghausen - SV Brilon 3:0 (1:0). Die Torfolge: 1:0 Bilal Akgüvercin, 2:0 Frederik Schlüter, 3:0 Bilal Akgüvercin.

FC Remblinghausen - FC Fatih Türkgücü Meschede (Freitag, 19.30 Uhr).

Das Pokal-Viertelfinale wird nach der Partie in Remblinghausen im Clubheim der „Wildsau-Elf“ ausgelost.

Landesliga 2

Die Mannschaft des SV Hüsten 09 hat im vorgezogenen Rückrundenspiel beim VSV Wenden die richtige Antwort auf das 0:6-Debakel zuletzt bei RW Hünsborn gegeben, erstmals in der laufenden Spielzeit kein Gegentor kassiert, und sich mit 15 Punkten vorerst auf den dritten Platz vorgeschoben. Am Sonntag, 6. Oktober, treten die Grün-Weißen nun zum Verfolgerduell beim punktgleichen Zweitplatzierten TuS Langenholthausen an.

VSV Wenden - SV Hüsten 09 0:4 (0:1). Die Torfolge: 0:1 Maximilian Mertin, 0:2 Christopher Gierse, 0:3 Dirk Stoltefaut, 0:4 Dirk Stoltefaut.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben