Volleyball

RC Sorpesee erwartet Wietmarschen zum Karnevals-Heimspiel

Foto: Ralf Litera

 Foto: Ralf Litera

Sundern.   Die Drittliga-Volleyballerinnen des RC Sorpesee wollen sich mit einem Heimsieg in die verbleibenden Karnevalstage stürzen.

Die Mannschaft von Trainer Julian Schallow erwartet am Samstag, 10. Februar, den Tabellenletzten SV Wietmarschen in der Sporthalle des Schulzentrums in Sundern. Anschlag der Partie ist um 19 Uhr.

„Es ist Karnevalszeit und was könnte es zur Einstimmung schöneres geben, als Volleyball beim RC Sorpesee“, sagt Julian Schallow im Vorfeld der Partie und fügt hinzu: „Kostüme an und ab in die Halle.“

„Fans sind fantastisch“

Der RC Sorpesee hat am vergangenen Spieltag mit dem 3:0-Sieg gegen SSF Fortuna Bonn seine Negativserie von zuvor vier Niederlagen in Folge beendet. „Mit dem orkanartigen Rückenwind der Blauen Wand ist für uns immer etwas drin“, teilt Julian Schallow mit und bedankt sich noch einmal für die tolle Unterstützung in der bisherigen Saison. „Unsere Fans sind einfach nur fantastisch.“

Der RC Sorpesee liegt aktuell auf dem vierten Platz in der 3. Liga West der Frauen. Der Rückstand auf die voraussichtlich zwei Aufstiegsplätze beträgt allerdings zwölf beziehungsweise zehn Punkte. Die direkte Rückkehr in die 2. Liga dürfte damit nach der Negativserie zu Beginn des Jahres kaum noch zu schaffen sein. Die Mannschaft des SV Wietmarschen, die von Matthias Haarmann trainiert wird, ist mit zehn Punkten aus 16 Partien Tabellenletzter. Sechs Spieltage vor Schluss beträgt der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz, auf dem der ASV Senden liegt, acht Zähler.

3:0-Sieg im Hinspiel

Sorpesee-Coach Julian Schallow will vor der Partie gegen das Schlusslicht aus der Grafschaft Bentheim aber nichts von einem Selbstläufer wissen. „In der kampfstarken Mannschaft von Wietmarschen steckt richtig Potential. Wie gut die Truppe ist, hat sie am vergangenen Spieltag beim 3:0-Heimerfolg gegen Detmold und Ende Dezember 2017 beim 3:2-Sieg gegen Tabellenführer SF Aligse gezeigt“, sagt Schallow warnend mit und ergänzt „Wir müssen auch diese Partie mit Vollgas angehen.“

Im Hinspiel feierte der RC Sorpesee einen klaren 3:0 (25:10, 25:13, 25:13)-Sieg.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik