Fußball

Weil es heiß wird: SC Paderborn 07 trainiert Sonntag früher

Paderborns Trainer Steffen Baumgart feuert hier sein Team an. Am Sonntag bittet er zum ersten öffentlichen Training.

Paderborns Trainer Steffen Baumgart feuert hier sein Team an. Am Sonntag bittet er zum ersten öffentlichen Training.

Foto: Roland Weihrauch / dpa

Paderborn.   Es soll heiß werden am Sonntag – deshalb hat der SC Paderborn 07 sein erstes öffentliches Training vorgezogen. Ein anderes Thema ist abgekühlt.

Erst wenn der Spielplan veröffentlicht werde, würden seine Spieler realisieren, in welcher Liga sie in der kommenden Saison spielten. Das sagte Steffen Baumgart, Trainer des SC Paderborn 07. Der Spielplan ist veröffentlicht. Es steht schwarz auf weiß fest: Der SCP ist wieder Fußball-Bundesligist – und beginnt die Serie mit einem Auswärtsspiel bei Bayer 04 Leverkusen.

Den FC Bayern zu Gast

Am 17./18. August wird die Partie ausgetragen. Eine genaue Terminierung folgt noch. Im ersten Heimspiel erwartet der Aufsteiger aus Ostwestfalen den SC Freiburg (23. bis 25. August). Die weiteren West-Duelle in der Hinrunde: SCP - FC Schalke (13. bis 15. September), 1. FC Köln - SCP (18. bis 20. Oktober), SCP - Fortuna Düsseldorf (25. bis 27. Oktober), Borussia Dortmund - SCP (22. bis 24. November) und Borussia Mönchengladbach - SCP (17./18. Dezember). Der FC Bayern München gastiert zuerst in der Benteler-Arena (27. bis 29. September).

RB Leipzig mit Ex-SCP-Manager Markus Krösche gastiert ebenfalls zu erst in Paderborn (29. November bis 2. Dezember). Apropos Leipzig: Nach der abgeblasenen Kooperation mit RB Leipzig trafen sich die Paderborner Vereinsführung und Fans jetzt zum angekündigten Gespräch. „In einer angenehmen und offenen Atmosphäre“ - mit diesen Worten begann die Pressemitteilung des Klubs dazu. „Wirtschaftsrat, Geschäftsführung und leitende Mitarbeiter des SCP07 tauschten sich mit der aktiven Fanszene, Fanbeirat, Fanprojekt und den Petitionsinitiatoren zur angedachten Zusammenarbeit mit RB Leipzig aus. Beide Seiten brachten dabei ihre gegenseitige Wertschätzung zum Ausdruck“, hieß es weiter.

Nach Bekanntwerden der angedachten Kooperation beider Klubs hatte der Arnsberger Zahnarzt Jan Fischer eine Petition dagegen gestartet und war zum Anführer der Protestbewegung geworden. „Wir haben durch das Treffen eine sehr gute Basis für die weitere Zusammenarbeit mit unseren Fans geschaffen, die wir im Rahmen des erfolgreichen Blau-schwarzen Dialogs fortführen werden. Nun wollen wir alle Kräfte bündeln, um gemeinsam eine erfolgreiche Bundesliga-Saison 2019/2020 zu erleben“, betonten Wirtschaftsrat und Geschäftsführung des SCP07 im Einklang mit den Teilnehmern der Gesprächsrunde.

Training am Sonntag bereits um 10 Uhr

Damit die Bundesliga-Saison erfolgreich wird, trainiert die Mannschaft bereits wieder. Das erste öffentliche Training am Sonntag, 30. Juni, wurde jetzt auf Grund der Wettervorhersage auf 10 Uhr vorverlegt. „Der Einlass für die Zuschauer erfolgt auf dem Trainingszentrum an der Lise-Meitner-Straße bereits um 9.30 Uhr. Während der ersten öffentlichen Trainingseinheit wird es Getränke und Imbiss zu günstigen Preisen geben“, teilte der SCP mit.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben