Fussball kompakt

Abbruch in Oberschledorn - SG Dreislar/Hesborn Spitzenreiter

Foto: WP-BILD

Sauerland.  In der Fußball-Bezirksliga 4 sowie der A-Liga Ost und West standen am Freitagabend zahlreiche Punktspiele auf dem Programm.

In der Fußball-Bezirksliga 4 ist am Freitagabend die vorgezogene Partie zwischen dem SV Oberschledorn/Grafschaft und Aufsteiger TuS Rumbeck nach einem Flutlichtausfall in der 75. Minute beim Spielstand von 6:1 (4:0) für die Hausherren abgebrochen worden. Über die Wertung oder eine Wiederholung der Partie wird nun Staffelleiter Dirk Potthöfer entscheiden.

Die Mannschaft von SVO-Trainer Sebastian Meyer lag zur Pause nach einem Doppelpack von Patrick Padberg (28., 31.), einem Treffer von Heimkehrer Raphael Mütze (34.) und einem Eigentor des TuS Rumbeck mit 4:0 in Führung. Nach der Pause erhöhten Schneider (60./Elfmeter) und Mütze (67.) auf 6:0. Für Rumbeck traf Kalinowski.

A-Kreisliga Ost

In der Fußball-A-Kreisliga Ost ist die SG Dreislar/Hesborn durch den dritten Saisonsieg am Freitagabend jetzt alleiniger Tabellenführer. Weiterhin ungeschlagen sind auch noch der TSV Bigge-Olsberg und die SG Giershagen/Hoppecketal/Padberg.

TuS Velmede-Bestwig - FC Bruchhausen/Elleringhausen 2:3 (1:0). Auch wenn der Siegtreffer erst in der Nachspielzeit erzielt worden ist, war der Sieg der Gäste verdient. Der FCB hat bereits in der 2. Minute durch Simon Schröder einen Elfmeter verschossen. Im Verlauf des Spiels standen auch noch zwei Aluminiumtreffer zu Buche. Die Torfolge: 1:0 David Adams, 2:0 Fatih Demirci, 2:1 Simon Schröder, 2:2 Dominik Stöwer, 2:3 Darius Wienand. „Die Mannschaft hat wie schon beim Auftakt in Marsberg wieder Moral bewiesen und einen 0:2-Rückstand aufgeholt“, bilanzierte FC-Coach Andreas Hogrebe.

SG Dreislar/Hesborn - SV Brilon II 1:0 (0:0). Das einzige Tor erzielte Stephan Bonacker (70.).

VfB Marsberg II - SG Hoppecke/Messinghausen/Bontkirchen 3:1 (1:1). Erster Saisonsieg für den Aufsteiger aus Marsberg. Nach einem 0:1-Rückstand von Andre Marre drehten Thomas Jesper, Qendrim Sadrija und Valt Ay das Spiel.

BV Alme - SG Ostwig/Nuttlar/Valmetal 1:2 (1:1). Die Führung von Sami Demiralp glich Almes Zugang Suat Bingül in der 43. Minute aus. Den Siegtreffer erzielte Moritz Odenthal.

SG Giershagen/Hoppecketal/Padberg - TuS Medebach 4:0 (2:0). Für die Hansestädter gibt es in Giershagen einfach nichts zu holen. Im vierten Spiel in Folge gab es die vierte Niederlage. Spieler des Spiels war SG-Torjäger Christian Hörster, der gleich drei Trefer erzielte. Außerdem traf noch Jonas Dicke per Elfmeter.

TSV Bigge-Olsberg - SG Siedlinghausen/Silbach 5:0 (0:0). Der Aufsteiger hielt bis zur 56. Minute das Tor sauber. Anschließend erzielte Timo Stappert innerhalb von nur drei Minuten einen lupenreinen Hattrick. Das 1:0 resultierte aus einem Eigentor und das 5:0 erzielte Philipp Karl Hachmann. Beim Spielstand von 0:0 verschoss Demirci noch einen Elfer.

SG Madfeld/Bleiwäsche - SG Altenbüren/Scharfenberg 0:2 (0:0). Andrej Böhm, der einen an Enes Coskun verursachten Elfmeter verwandelte, und Niklas Mast stellten den ersten Saisonsieg sicher.

A-Kreisliga West

In der Fußball-A-Kreisliga West hat nach Fatih Türkgücü auch der SSV Meschede einen Coronafall zu beklagen. Ein Spieler der zweiten Mannschaft des SSV Meschede hatte zuletzt Umgang mit einem der zwei Brüder des FC Fatih Türkgücü, die beide positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Auch der SSV-Spieler wurde positiv getestet, befindet sich in Quarantäne und hat eine Liste mit Namen von Personen erstellt, mit denen er zuletzt Kontakt gehabt hat. „Sechs, sieben Spieler unserer ersten Mannschaft sind darunter“, sagte Franz Schamoni, Abteilungsleiter des SSV Meschede. Diese Spieler müssten sich nun in der Corona-Teststation in Meschede-Enste testen lassen. Somit wurden die beiden Partien des SSV Meschede in der A-Liga West am Freitagabend beim TV Fredeburg und das Derby gegen den FC Remblinghausen (Sonntag, 20. September) in Absprache mit Staffelleiter Johannes Schmidt abgesetzt.

In der A-Liga Meschede fanden somit am Freitagabend nur noch vier Partien statt. Dabei kam der FC Fleckenberg/Grafschaft nach zwei Auftaktsiegen nur zu einem 1:1-Remis bei der SG Berge/Calle-Wallen. Jeweils sieben Punkte haben auch die SG Eversberg/Heinrichtsthal/Wehrstapel und die SG Berge/Callen-Wallen.

SG Berge/Calle-Wallen - FC Fleckenberg/Grafschaft 1:1 (1:1). Benny Habbel (15.) hatte für die Gästeführung gesorgt. Zehn Minuten später glich Eric Pilgram aus.

SG Reiste/Wenholthausen - SC Kückelheim/Salwey 1:0 (0:0). Per Foulelfmeter fiel die Entscheidung durch den Treffer von Jens Wiegand (57.).

FC Remblinghausen - SV Schmallenberg/Fredeburg II 2:1 (1:0). Nach einer halben Stunde markierte Thomas Halberstadt die Pausenführung der Hausherren. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Lars Knippschild (55.) auf 2:0. Eine Minute vor dem Abpfiff gelang Azim das 1:2 für die Gäste.

FC Cobbenrode - SG Eversberg/Heinrichsthal/Wehrstapel 2:2 (1:1). Die Gäste waren spielerisch überlegen, kamen aber mit der rustikalen Spielweise der Hausherren, so SG-Trainer Max Szafranski, nicht zurecht. Per Foulelfmeter gelang Julian Stengritt (32.) das 1:0. Danach drehten Rene Tuschen (34.) und Lennart Herdan (69.) zunächst die Partie. In der Schlussminute glich Roman Jenke aus.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben