Fußball

Andrea Klöpper: „Ich bin eine echte Straßenfußballerin“

Arbeiten erfolgreich beim TuS Sundern zusammen: Andrea Klöpper, Trainerin der Bezirksliga-Fußballerinnen, und Andreas Mühle, Sportlicher Leiter des TuS.

Arbeiten erfolgreich beim TuS Sundern zusammen: Andrea Klöpper, Trainerin der Bezirksliga-Fußballerinnen, und Andreas Mühle, Sportlicher Leiter des TuS.

Foto: WP

Sundern.  Sie kickte früher überall, wo das möglich war. Heute trainiert sie erfolgreich die Frauenfußballerinnen des TuS Sundern: Andrea Klöpper.

Wenn Andrea Klöpper, Jahrgang 1967, auf ihre Kindheit und Jugend zurückblickt, wird sie nachdenklich. „Ich hätte damals sehr gerne Fußball im Verein gespielt, das war aber nicht erlaubt“, sagt die 52-Jährige. Wie die Trainerin der Bezirksliga-Fußballerinnen des TuS Sundern dennoch ihren Weg in den Vereinsfußball gefunden hat.

Der Sport war schon immer ihre Passion. „Ich habe alternativ zum Fußball im Verein überall gekickt und war eine echte Straßenfußballerin. Außerdem war ich im Triathlon, Volleyball und in der Leichtathletik aktiv“, sagt Klöpper, die beruflich mit ihrer Familie die Country Lodge in Arnsberg führt.

Als ihre beiden Söhne jeweils sechs Jahre alt geworden waren, meldete sie die beiden beim SV Arnsberg 09 an. In der Folge übernahm Andrea Klöpper bei 09 verschiedene Funktionen, war Jugendleiterin und Trainerin der F-, E-, D- und C-Junioren. Im Anschluss trainierte Klöpper die B-Junioren der JSG GW Arnsberg/Rumbeck/Gierskämpen und wechselte dann zum TuS Sundern. Nachdem sie als Coach der B-Junioren gearbeitet hatte, übernahm sie die Frauenfußballerinnen des TuS in der Bezirksliga – und trainierte damit erstmals ein weibliches Team.

Frühe Zusage

„Es ist für mich natürlich sehr schön zu sehen, dass die Mädels heute ganz unkompliziert Fußball im Verein spielen dürfen“, sagt Klöpper. Die Entwicklung des Frauenfußballs der vergangenen Jahre sieht sie positiv. „Manchmal würde es den Mädels aber gut tun, wenn sie in ihrer Jugend mal mit Jungs kicken. Denn auch beim Frauenfußball darf man nicht zimperlich sein“, findet Klöpper.

Beim TuS Sundern hat sie bereits im vergangenen Dezember für die kommende Saison 2019/2020 zugesagt. Klöpper fühlt sich wohl in Sundern: „Ein toller Verein, der breit aufgestellt ist und sowohl im Breitensport als auch im Leistungsbereich sehr gut arbeitet. Hier kann ich mich als Trainerin weiterentwickeln.“

So wird gefeiert

Andrea Klöpper ist Inhaberin der Trainer-C-Lizenz und hat Fort- und Weiterbildungen absolviert. Unter anderem ist sie auf den Bereich B-Junioren spezialisiert. „Das ist ein schwieriges Alter, in dem Alkohol, Freundin und der Schulabschluss oft eine Rolle spielen“, erläutert sie.

Mit ihrer Frauenmannschaft hat Klöpper die Vorgabe Klassenverbleib locker eingefahren, das Team ist derzeit Siebter. Für die neue Saison sucht der TuS aktuell dringend zusätzliche Spielerinnen. Zunächst feiern Team und Trainer am Freitag, 24. Mai, aber erstmal beim Arnsberger Ruinenfest diese Saison. Klöpper: „Da lassen wir’s krachen!“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben