Fussball-Landesliga

Brilon will Jubeljahr mit dem fünften Sieg in Serie beenden

Der SV Brilon will auch am Sonntag wieder juben.

Der SV Brilon will auch am Sonntag wieder juben.

Foto: Heinz Heinemann

Brilon.   Der SV Brilon will ein fantastisches Fußballjahr 2018 mit einem Heimsieg gegen Borussia Dröschede beenden.

Es gab viel Jubel, Trubel und Heiterkeit in diesem Jahr beim SV Brilon. Nach dem Gewinn der Meisterschaft in der vergangenen Saison in der „Bundesliga des Sauerlandes“, und dem damit verbundenen Aufstieg, hat sich die Mannschaft von der Jakobuslinde auf Anhieb in die Landesliga 2 etabliert.

Vor dem letzten Punktspiel in diesem Jahr am Sonntag, 9. Dezember, um 14.30 Uhr gegen Borussia Dröschede liegt Aufsteiger SV Brilon nach zuletzt vier Siegen in Folge mit 26 Punkten aus 15 Partien auf dem vierten Tabellenplatz. Der Rücktand auf Spitzenreiter FSV Gerlingen beträgt nur vier Punkte.

Mit der Borussia aus Dröschede kommt eine Mannschaft nach Brilon, die bislang hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben ist. Anstatt in der oberen Tabellenhälfte mitzuspielen, kämpft die Mannschaft von Trainer Dragan Petkovic mit nur 14 Punkten (3 S., 5 U., 6 N.) um den Klassenerhalt. Somit spricht sehr viel für den fünften Heimsieg des SV Brilon. Allerdings hat die Mannschaft von SVB-Trainer Stefan Fröhlich gerade in den Heimspielen gegen die Kellerkinder Punkt liegen gelassen. Gegen den Tabellendrittletzten FC Wetter (0:0) und den Vorletzten VSV Wenden (1:1) gab es jeweils nur eine Punkteteilung. Die bislang einzige Heimniederlage kassierte der SV Brilon gegen den Tabellenachten RW Hünsborn (1:2). Im Hinspiel im ESO-Stadion in Dröschede gab es ein 2:2-Unentschieden.

Bessere Abwehrleistung zeigen

„Unter der Woche hat mir beim Training ein wenig die Intensität und der nötige Punch der vergangenen Wochen gefehlt. Von daher kann ich nur warnen“, sagt Stefan Fröhlich, Trainer des SV Brilon, und fügt hinzu: „Wir müssen auf jeden Fall eine wesentlich bessere Abwehrleistung als zuletzt in der zweiten Halbzeit in Erlinghausen zeigen.“ Im Altkreisduell bei den Rot-Weißen gab der SV Brilon beim 4:3-Sieg zwischenzeitlich eine 3:1-Halbzeitführung aus der Hand. Stefan Fröhlich: „Wenn wir allerdings die Konzentration über 90 Minuten hochhalten, werden wir auch gegen Borussia Dröschede erfolgreich sein.“

Borussia Dröschede hat unter der Woche ein Testspiel gegen Oberligist FC Brünninghausen (3:8) ausgetragen. „Brilon ist ein starker Gegner, gegen den wir allerdings die Chance haben, unsere Bilanz 2018 etwas zu kaschieren“, sagt Borussen-Coach Petkovic. Den Borussia-Trainer plagen vor dem Auftritt in Brilon allerdings personelle Probleme. Neben dem Ausfall von Ahakham schmerzt besonders das Fehlen des erkrankten Dennis Rödel. Außerdem fehlen Haarmann, Azirar und Weingardt, die alle in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommen werden.

Nach der Partie gegen Dröschede lädt die Mannschaft des SV Brilon die Zuschauer zu einem Umtrunk ein. Es gibt aber nicht Freibier, sondern 50 Liter Glühwein.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben