Triathlon

Brüderpaar gewinnt Olympische Distanz am Hennesee

Pokalübergabe am Hennesee: Die Sieger und Platzierten im Damen- und Herren-Klassement über die Olympische Distanz. Es gratulierten unter anderem Stefan Nolte (links) und Jörg Brouwer (rechts) vom TriFun Hennesee sowie Jörg Hohmann (2. von rechts) und Frank Hohmann (2. von links) von ITH.

Pokalübergabe am Hennesee: Die Sieger und Platzierten im Damen- und Herren-Klassement über die Olympische Distanz. Es gratulierten unter anderem Stefan Nolte (links) und Jörg Brouwer (rechts) vom TriFun Hennesee sowie Jörg Hohmann (2. von rechts) und Frank Hohmann (2. von links) von ITH.

Foto: TriFun

Meschede.   406 Anmeldungen und rund 360 Finisher: Der 10. ITH-Hennesee-Triathlon mit seinem familiären Charakter und der tollen Landschaft ist beliebt.

Der 10. ITH-Hennesee-Triathlon bewies erneut, dass er es verdient hat, ein fester Bestandteil im sportlichen Kalender der Kreisstadt zu sein. Mit 406 Anmeldungen und rund 360 Finishern war das Orgateam um den TriFun Hennesee, Stadtmarketing Meschede und ITH mehr als begeistert von der bislang größten Teilnehmerzahl der letzten Jahre.

Es sei, so die TriFuner, ein Zeichen dafür, dass sich dieser Wettkampf mit seinem familiären Charakter und der tollen Landschaft immer größerer Beliebtheit bei den Sportlern aus ganz Deutschland erfreue. Dietmar Blume und Jörg Brouwer als 1. und 2. Vorsitzende der Triathleten aus Meschede bedankten sich im Nachgang im Namen des gesamten Orgateams bei den über 100 freiwilligen Helfern, Unterstützern und Sponsoren, die auch dieses Jahr wieder angepackt haben, um das ITH-Jubiläums-Triathlon-Highlight so hervorragend zu stemmen.

Die Gewinner der einzelnen Disziplinen:

Olympische Distanz, Männer (1500 m, 44 km, 10 km): 1. Platz: Nils Reckemeier, Hannover 96, Hannover 96, 2:18:58 Stunden; 2. Platz: Claas Reckemeier, ESV Eintracht Hameln, 2:21:28; 3. Platz: David Wetzel, gebioMized W + F Münster, 2:23:58.

Olympische Distanz, Frauen (1500 m, 44 km, 10 km): 1. Platz: Raphaela Schmitten, SV Würzburg 05, 2:36:33 Stunden; 2. Platz: Rebecca Reckemeier, RRV Hameln, 2:44:37; 3. Platz: Janin Knospe, ASC Ahlen, 2:50:38.

Sprintdistanz, Männer (200m, 20km, 5km): 1. Platz: Stefan Theine, SC Siedlinghausen 1:04:46 Stunden; 2. Platz: Andreas Ort , TSV Rüthen, 1:12:01; 3. Platz: Andreas Krahn, (o. Verein) 1:15:48.

Sprintdistanz, Frauen (200m, 20km, 5km): 1. Platz: Lara Belke, SSF Bonn, 1:07:38 Stunden; 2. Platz: Philine Wernke, Tri-AS Hamm, 1:09:03; 3. Platz: Luisa Belke, Paula läuft, 1:14:57.

Volksdistanz, Männer (500m, 20km, 5km): 1. Platz: Torsten Selker, Tri-Sport-Team TV Verl, 1:04:56 Stunden; 2. Platz: Ralf Weier, Marathon-Club Menden, 1:05:20; 3. Platz: Frank Holzmann, TriSpeed Herscheid, 1:05:58.

Volksdistanz, Frauen (500m, 20km, 5km): 1. Platz: Kathrin Quast, Dlc Aachen, 1:12:08, 1:12:08 Stunden; 2. Platz: Christine Cordes, TSG Lennestadt, 1:16:34; 3. Platz: Doreen Dubslaff, PSV Brilon, 1:18:33.

Staffeltriathlon (500m, 20km, 5km): 1. Platz: Premium, 1:03:44 Stunden; 2. Platz: Tri Team ISBW, 1:08:53; 3. Platz: Turbine HSK Nord, 1:14:31.

Schüler- und Jugendtriathlon (200m, 5km, 1km): 1. Florian Bode, Wasser und Freizeit Münster, 19:37 Minuten; 2. Finn Mehlhorn, LTV Lippstadt, 22:05; 3. Kimi Tjark Dauber, VfL Marburg, 22:22.

Ausführliche Ergebnislisten finden sie hier: >>>

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben