Fußball

Der nächste Rücktritt: Nolte wirft beim VfB Marsberg hin

Er ist nicht mehr Coach des VfB Marsberg: Christian Nolte.

Er ist nicht mehr Coach des VfB Marsberg: Christian Nolte.

Foto: Heinz Heinemann

Marsberg.  Christian Nolte hat seinen Rücktritt vom Traineramt des Fußball-Bezirksligisten VfB Marsberg erklärt. Das sind die Gründe für seinen Schritt.

Christian Nolte ist nicht mehr Trainer des Fußball-Bezirksligisten VfB Marsberg. Der 36-Jährige hat am Dienstag, 22. Oktober, sein Amt zur Verfügung gestellt. Damit endete die Tätigkeit Noltes als Coach des Bezirksligisten bereits nach etwa vier Monaten.

Christian Nolte war in diesem Sommer von der FSV Bad Wünnenberg/Leiberg zum Ligakontrahenten VfB Marsberg gewechselt. Während die FSV mit ihrem neuen Trainer Ralf Brake in dieser Saison bislang die „Bundesliga des Sauerlandes“ aufmischt und derzeit mit 25 Zählern starker Tabellenzweiter hinter Spitzenreiter FC Arpe/Wormbach (27 Punkte) ist, erwischte Nolte mit seinem neuen Verein keinen guten Einstieg in diese Spielzeit.

Der VfB Marsberg rangiert nach elf Partien mit nur elf Punkten (zwei Siege, fünf Remis, vier Niederlagen) nur an Tabellenplatz elf – zu wenig für die Ansprüche der Marsberger und auch zu wenig für Nolte selbst. „Momentan ist es alles wie verhext. Die Ergebnisse und Spielverläufe sind nicht das, was ich mir vorgestellt habe“, sagte Christian Nolte im Gespräch mit dieser Zeitung. Seit sechs Partien hat der VfB nicht mehr gewonnen und verlor zuletzt beim 1:3 gegen die FSV Bad Wünnenberg/Leiberg ebenso gegen Noltes Ex-Klub.

Nun befindet sich nach dem TuS Sundern, bei dem zuletzt Carsten Krämer sein Traineramt niedergelegt hatte, der nächste Bezirksliga-Klub aus dem HSK auf Trainersuche.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben