Fußball

Ein Abstieg aus freien Stücken

Das Duell des TuS Bruchhausen (gelb-schwarzer Dress) gegen die SG Balve/Garbeck wird es in der kommenden Saison in der Kreisliga A Arnsberg nicht mehr geben. Der aktuelle Neunte TuS Bruchhausen geht freiwillig in die B-Liga.

Das Duell des TuS Bruchhausen (gelb-schwarzer Dress) gegen die SG Balve/Garbeck wird es in der kommenden Saison in der Kreisliga A Arnsberg nicht mehr geben. Der aktuelle Neunte TuS Bruchhausen geht freiwillig in die B-Liga.

Foto: Reker

Arnsberg.  Fußball-A-Kreisligist TuS Bruchhausen steigt ab – und das Ganze geschieht freiwillig. Die Gründe und welche Folgen dieser Schritt hat.

Nach acht Spielzeiten in Serie in der Fußball-Kreisliga A Arnsberg steigt der TuS Bruchhausen in diesem Sommer erstmals wieder in die Kreisliga B ab. Dieser Schritt erfolgt freiwillig – und hat weitreichende Konsequenzen.

Ein Kracher zum Einstieg ins neue Amt

Klar, er habe sich „einen angenehmeren Start in das neue Amt gewünscht“, gibt Giuliano Schulte, seit acht Tagen neuer Fußball-Abteilungsleiter des TuS Bruchhausen, zu. Der aus seiner Sicht „radikale Schritt“, mit der ersten Mannschaft in der Saison 2019/2020 freiwillig nur noch in der Kreisliga B anzutreten, sei aber alternativlos gewesen. Die bereits feststehenden acht Abgänge hätten die personelle Lage beim TuS extrem verschärft.

„Wir werden in der neuen Saison die erste und die zweite Mannschaft zusammenlegen, es wird also vorerst keine Zweite mehr geben. Da etwa 80 Prozent der Spieler des künftigen Teams aus der Zweiten kommen, ist die Kreisliga B richtig für uns“, erläutert Schulte.

Aktuell rangiert der TuS Bruchhausen, der nun als erster Absteiger feststeht, im gesicherten Mittelfeld der Kreisliga A auf Platz neun. Der aktuelle Trainer des Teams, Frank Pribel, hatte schon Ende des Jahres seine Zusage für die neue Saison gegeben. Nun aber stellt Pribel sein Amt für den Neuanfang zur Verfügung. „Wir beenden die Zusammenarbeit zum Ende dieser Saison – und das absolut sauber. Wir werden auch künftig auf dem Schützenfest gemeinsam ein Bier trinken können“, betont Schulte.

Das wird der neue Coach

Neuer Trainer in der kommenden Saison in der B-Liga wird Benedikt Brune. Er hatte zum Jahreswechsel das Traineramt der zweiten Mannschaft – das Team hat als Fünfter der C-Liga noch sportliche Aufstiegschancen – von Adrian Raczka übernommen. „Benny macht das hervorragend. Er ist ein fähiger Mann für unsere künftige erste Mannschaft“, so Giuliano Schulte.

Die Entscheidung des TuS Bruchhausen hat weitere Konsequenzen. Steigen sowohl der TuS Müschede als auch der SV Herdringen aus der Bezirksliga ab, dann müssen neben dem TuS Bruchhausen zwei weitere Teams aus der A- in die B-Liga runter. Gelingt dem SVH die Rettung, steht in der A-Liga der dann noch fehlende zweite Absteiger mit dem FC BW Gierskämpen wohl bereits fest.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben