Fußball-Bezirksliga

TuS Sundern: Fabio Granata neuer Trainer

Fabio Granata (Mitte) ist neuer Trainer des TuS Sundern.

Fabio Granata (Mitte) ist neuer Trainer des TuS Sundern.

Foto: TuS Sundern

Fabio Granata ist ab Januar 2020 neuer Trainer des TuS Sundern. Der 33-Jährige war Wunschkandidat des strauchelnden Bezirksligisten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sundern. Der Neue ist gefunden: Zum Jahresstart 2020 und damit zur Vorbereitung auf die Rückrunde wird sich Fabio Granata als neuer Coach der ersten Mannschaft des Fußball-Bezirksligisten TuS Sundern im Röhrtalstadion vorstellen. Fabio Granatas Trainerlaufbahn begann vor 17 Jahren beim TuS Bremen, als er damals als Jugendspieler eine E-Jugendmannschaft übernahm. Schnell wurde ihm klar, dass das Trainersein seine Passion ist.

Vier Jahre später kam dann ein Angebot aus dem Nachwuchsleistungszentrum vom DSC Arminia aus Bielefeld. „Ich musste damals meinen Zivildienst antreten und habe das dann mit einem Umzug nach Bielefeld verbunden. Ich wollte zunächst einmal schauen, ob diese intensive, lehrreiche aber auch zeitaufwendige Arbeit das ist, was ich mir vorstellte.“ Aus dem einen Jahr wurden schließlich sieben.

„Tempo in der Regionalliga war hoch“

Zuletzt war Granata für die U15-Regionalligamannschaft verantwortlich, die unter seiner Leitung den besten Tabellenplatz in der Historie erreichten. „Platz Fünf mit Arminia Bielefeld gegen Gegner wie Schalke, Dortmund, Köln, Gladbach, Leverkusen und Co. war schon eine sensationelle Leistung der Jungs. Das Tempo welches in der Regionalliga gespielt wird, ist schon enorm hoch“. Nach sieben Jahren zog es Granata dann wieder zum TuS Bremen. Beruflich arbeitet der mittlerweile 33-jährige bei dem Leuchtenunternehmen Trilux in Arnsberg als Produktmanager für Außenleuchten und „Smart City Anwendungen“. Dort lernte er auch seine jetzige Frau kennen. „Als dann klar war, dass meine Frau und ich Nachwuchs bekommen, habe ich in Bielefeld meine Zeit beendet. Fünfmal die Woche Training plus Spiel ist mit einem Familienleben – meines Anspruches – nicht zu vereinen gewesen“. Beim TuS Bremen hat der zweifache Vater die Seniorenmannschaft übernommen. Aus einem Verein, der die letzten Jahre im Mittelfeld platziert war, formte er eine Spitzenmannschaft, die nun um die vorderen Plätze mitspielt.

„Nach insgesamt 17 Jahren war für mich der Zeitpunkt gekommen, im Sommer eine Pause einzulegen. Da man allerdings so lange im Trainergeschäft ist, juckte es bereits im Spätsommer schon wieder. Nach dem der TuS Sundern auf mich zugekommen ist und wir über eine mögliche Zusammenarbeit gesprochen haben, war ich sehr schnell von dem sportlichen Konzept überzeugt. Die sportliche Ausrichtung entspricht exakt meiner Auffassung von Vereinsleben und Fußball. Ich freue mich riesig darauf, die Zusammenarbeit mit den Jugendtrainern aus der Röhrtalschmiede weiter auszubauen und voranzutreiben. Die Voraussetzungen, die in Sundern vorhanden sind, sind überragend gut.

Trainer passt perfekt ins Profil

Andreas Mühle, Sunderns Sportlicher Leiter, sagt zur Verpflichtung: „Wir haben ein klares Anforderungsprofil für das Traineramt der Ersten Mannschaft. Und das passt zu 100 Prozent mit Trainer Fabio Granata zusammen. Ich kenne Fabio schon seit Jahren. Ich war mir immer sicher, dass er mein Favorit ist, wenn die Zeit dafür gekommen ist. Demententsprechend freue ich mich riesig, dass es jetzt geklappt hat.“ Mühle will gemeinsam mit Granata jungen Spielern eine sportliche Heimat mit hoher Identifikation für den Verein bieten - von der Jugendmannschaft bis hin in den Seniorenbereich. Ziel ist, dass der Großteil der Ersten Herren aus Spielern besteht, die durch die Röhrtalschmiede gelaufen sind.

Fußballabteilungsleiter Eric Wachholz bezeichnet Granata als Bindeglied zwischen Jugend- und Seniorenteams. „Obwohl Fabio nur 13 Kilometer entfernt von Sundern wohnt, kennen ihn hier nur wenige Menschen. Daher kann er völlig vorbehaltlos seinen Job antreten, was dem Gesamtpaket sicher entgegenkommt“, sagt Wachholz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben