Fussball

Fällt die Aufstiegsrelegation der Bezirksliga-Zweiten aus?

Foto: Tobias Aufmkolk

Sauerland.   Wer wird Vize-Meister in der Fußball-Bezirksliga 4 und nimmt der Tabellenzweite dann auch wieder an einer Aufstiegsrunde zur Landesliga teil?

Der TuS Langenholthausen steht als Meister der Fußball-Bezirksliga 4 fest. Wer aber wird Vize-Meister und nimmt der Tabellenzweite dann auch wieder an einer Aufstiegsrunde zur Landesliga teil?

Nach jetzigem Stand hängt die Relegationsrunde der Bezirksliga-Zweiten am seidenen Faden. Aktuell würde es keine Aufstiegsspiele geben, weil in der Regionalliga West zurzeit mit der SG Wattenscheid 09, dem SC Wiedenbrück und 1. FC Kaan-Marienborn gleich drei Mannschaften aus Westfalen auf den Abstiegsplätzen stehen. Sollte es dabei bleiben, und die drei Teams in die Oberliga absteigen, wäre unter anderem in den vier Landesligen kein zusätzlicher (Aufstiegs-)Platz mehr frei. Die Vize-Meister der insgesamt zwölf Bezirksligen würden dann in die Röhre schauen.

Sundern hat drei Punkte Vorsprung

In der vergangenen Spielzeit hatte sich der BC Eslohe als Tabellenzweiter der Bezirksliga 4 für die Relegation qualifiziert und war in der zweiten Runde an der Hammer Spielvereinigung II gescheitert. „Wir wollen auf jeden Fall am Ende Zweiter werden, egal, ob es diese Aufstiegsrunde gibt oder nicht“, sagt Andreas Mühle, Sportlicher Leiter des TuS Sundern, aktuell Zweiter der Bezirksliga 4. „Ich glaube, wir hätten sogar ganz gute Chancen in der Relegation. Sollte es die Runde nicht geben, dann fällt halt die Möglichkeit, über den zweiten Bildungsweg aufzusteigen, weg. In der Schule würde man sagen, dann bleibt man sitzen.“

Der TuS Sundern hat zurzeit drei Zähler Vorsprung auf den Tabellendritten SV Schmallenberg/Fredeburg und vier Punkte auf den Vierten BC Eslohe. Andreas Mühle: „Es ist noch nichts entschieden. Meiner Meinung nach wird es bis zum Schluss einen Dreikampf geben.“ Bleibt es tatsächlich bis zum letzten Spieltag bei dieser Konstellation, würde es zum Saisonkehraus zu einem Endspiel um Platz zwei zwischen dem SV Schmallenberg/Fredeburg und TuS Sundern kommen. Mühle: „Kann sein, muss aber nicht sein. Wenn es eben geht, wollen wir Platz zwei schon vorher eingetütet haben.“

So sieht es in den A-Ligen aus

Relegationsspiele wird es auf jeden Fall um den Aufstieg in die Bezirksliga 4 geben und zwar zwischen den Gruppensiegern der A-Liga Ost und West im Kreis Hochsauerlandkreis.

In der A-Liga West führt zurzeit der FC Fleckenberg/Grafschaft mit sechs Punkten vor der SG Bödefeld/Henne-Rartal die Tabelle an. Wesentlich enger sieht es an der Tabellenspitze in der A-Kreisliga Ost aus. Dort hat Spitzenreiter FC Assinghausen/Wiemeringhausen/Wulmeringhausen nach dem 1:1-Unentschieden am vergangenen Spieltag beim BV Alme nur noch einen Punkt Vorsprung vor dem TSV Bigge-Olsberg.

Die Relegationsspiele sind vom Kreis Hochsauerlandkreis noch nicht terminiert worden. Der Verlierer trägt anschließend zwei weitere Spiele gegen den Zweiten der A-Liga Siegen-Wittgenstein um den Bezirksliga-Aufstieg aus.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben