Fussball-Kreispokal

Hüsten gibt 2:0 aus der Hand - Sundern muss nach 3:0 zittern

Ab durch die Mitte: Chedli Melki und der TuS Sundern stehen nach dem Zittersieg in Bachum im Pokal-Viertelfinale.

Ab durch die Mitte: Chedli Melki und der TuS Sundern stehen nach dem Zittersieg in Bachum im Pokal-Viertelfinale.

Foto: RS

Arnsberg.  Im Fußballkreis Arnsberg fand am Mittwochabend das Achtelfinale im Kreispokal statt.

Der Fußball-Landesliga-Aufsteiger TuS Langenholthausen steht nach dem 6:5-Sieg im Elfmeterschießen gegen den Liga-Konkurrenten SV Hüsten 09, der eine 2:0-Führung aus der Hand gab, im Viertelfinale des Arnsberger Kreispokals. Ebenfalls eine Runde weiter sind die Bezirksligisten TuS Sundern, SuS Langscheid/Enkhausen und TuRa Freienohl.

TuS Langenholthausen - SV Hüsten 09 6:5 (0:2) nach Elfmeterschießen. Langenholthausen holte einen 0:2-Rückstand (Doppelpack Steffen Kern) durch zwei Tore von Tim Rademacher (73., 74.) auf. Nach dem Ausgleich hielt 09-Keeper Matthey einen Strafstoß von Guntermann. Im Elfmeterschießen hatte Langenholthausen die besseren Nerven.

SV Bachum/Bergheim - TuS Sundern 3:4 (1:3). Bezirksligist TuS Sundern ging beim A-Ligisten SV Bachum/Bergheim, der in Runde eins Titelverteidiger SC Neheim ausgeschaltet hatte, durch einen Dreierpack von Blerant Veliqi mit 3:0 in Führung. Bachum hielt aber dagegen und kam durch Röttger, Jäkel sowie Greis zum Ausgleich. Den Siegtreffer für Sundern erzielte Marco Pometti in der 75. Minute. „Es war ein schönes Pokalspiel. Wir haben es unnötig spannend gemacht“, sagte Andreas Mühle, Sportlicher Leiter des TuS Sundern.

SSV Stockum - TuS Hachen 1:0 (0:0). B-Ligist TuS Hachen zog durch ein Tor von Ibrahimi (52.) in die dritte Runde ein. In der 84. Minute hielt TuS-Keeper Bremkes einen Elfmeter und damit den Sieg fest.

TuS Oeventrop - SuS Langscheid/Enkhausen 3:7 (2:3). Torflut in Oeventrop. Nach der 1:0-Führung der Gastgeber durch Vogt (11.) drehte Bezirksligist Langscheid die Partie durch einen Doppelpack von Lukas Ullmann (12., 25.). Die TuS-Elf kam durch das zweite Tor von Vogt zum Ausgleich. Für die 3:2-Halbzeitführung der Gäste von der Sorpe sorgte Schoppe. Nach der Pause trafen Ullmann, Kessler (2) und Schoppe zum 7:3-Endstand. Oeventrop konnte zwischenzeitlich durch den dritten Treffer von Vogt auf 3:6 verkürzen.

SSV Küntrop - SG Herdringen/Müschede 10:11 (4:4) nach Elfmeterschießen. Die Spielgemeinschaft zeigte nach dem 0:3-Rückstand nach etwas mehr als 20 Minuten Moral und belohnte sich im Elfmeterschießen. Die SG-Tore in der regulären Spielzeit erzielten Hüppner, Assmann, Wancel und Babilon.

TuS Bruchhausen - SG Holzen/Eisborn 0:3 (0:0). Die SG Holzen/Eisborn erreichte durch Tore von Nölke, Hömberg und Bauer die nächste Runde. Bei Bruchhausen sah Schüßler (69.) die Gelbrote Karte.

SuS Westenfeld - TuRa Freienohl 1:5 (0:2). Freienohl lag zur Pause durch Tscheike und Marques mit 2:0 in Führung. Nach dem Wechsel erhöhte Bergknecht auf 3:0. Westenfeld kam durch Meisterjahn zum 1:3. Anschließend machten Bergknecht und Müller den Sieg perfekt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben