Handball

HV Sundern steht im Nachholspiel unter Zugzwang

Foto: Heinz-Werner Schroth

Sundern.  Der HV Sundern erwartet die HSG Hohenlimburg II zum Nachholspiel in der Handball-Bezirksliga der Herren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Handball-Bezirksliga Südwestfalen der Herren wird an diesem Samstag, 19. Oktober, die Tabelle begradigt. Der HV Sundern erwartet die HSG Hohenlimburg II zum Nachholspiel. Anwurf ist um 19 Uhr im Schulzentrum.

Nach zuletzt zwei Heimniederlagen in Serie steht der HV Sundern (2:4 Punkte) unter Zugzwang, zumal die noch punktlosen Hohenlimburger (0:6) als direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenverbleib anzusehen sind. „Meine Mannschaft muss zu ihrer Lockerheit zurückfinden, dann wird sie auch wieder präziser kontern und ihre sonstigen Stärken ausspielen“, sagt HV-Trainer Frank Schaden. Wieder dabei sind die Leistungsträger Chris Spielmann und Daniel Lammert. Zudem ist Thomas Maassen aus dem Urlaub zurück. Frank Schaden: „Es muss einfach unser Anspruch sein, diese zwei Punkte einzufahren.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben