Handball-Landesliga

Jan Klute und Boban Ristovic sprechen vor dem Derby Klartext

Jan Klute (rechts) packt zu.

Foto: Thorsten Heinke

Jan Klute (rechts) packt zu. Foto: Thorsten Heinke

Warstein/Arnsberg.   Die Sauerlandsportredaktion hat vor dem Handball-Derby mit dem Warsteiner Boban Ristovic (36) und Arnsbergs Kapitän Jan Klute (32) gesprochen.

Keine Paarung in der Handball-Landesliga der Herren gab es häufiger. Am Samstag, 24. Februar, steht das nächste Derby zwischem VfS Warstein und TV Arnsberg auf dem Programm. Anwurf ist um 19.45 Uhr in der Dreifachsporthalle in Warstein.

Der TV Arnsberg liegt vor dem Derby sieglos mit drei Punkten auf dem letzten Platz. Warstein ist mit 8:24-Punkten Vorletzter. Vor dem Kellerduell hat die Sauerlandsportredaktion mit Arnsbergs Kapitän Jan Klute (32) und dem Warsteiner Boban Ristovic (36) gesprochen. Beide werden ihre aktive Laufbahn am Saisonende beenden.

Warum wird beim Duell zwischen dem VfS Warstein und TV Arnsberg eigentlich immer von dem „Derby schlechthin“ gesprochen?
Boban Ristovic: Durch die lange gemeinsame Ligenzugehörigkeit ist eine Art Hassliebe entstanden. Die Duelle fanden meist auf Augenhöhe statt, es ging also stets um die Vorherrschaft in der Region.
Jan Klute: Noch vor zehn Jahren ging es emotional so zu wie zwischen Schalke und dem BVB. Da hat man sich gegenseitig wenig gegönnt. Inzwischen begegnen sich beide Mannschaften zwar mit unverändertem Ehrgeiz, aber weitaus freundschaftlicher. Beide Vereine respektieren sich.

Hatten Sie damit gerechnet, dass am Samstag der Vorletzte auf den Letzten treffen wird?Ristovic: Mir war schon vor dem Saisonstart klar, dass es ganz eng für uns werden könnte. Wir mussten schließlich den Weggang von Lukas Pielsticker verkraften und in der Hinrunde gleich mehrere Stammkräfte ersetzen. Das war auch der Grund, warum ich mich entschlossen habe, noch eine Saison dranzuhängen, denn unserer Mannschaft fehlt es bei allem Talent an Erfahrung und Beständigkeit. Arnsberg hat es personell noch ärger erwischt und war somit erster Abstiegskandidat.
Klute: Wir konnten die Abgänge von Lammert sowie Blanke nicht kompensieren, zudem stand uns Lehnert selten und Dame ab November gar nicht mehr zur Verfügung. Auf einigen Positionen wie im Tor oder auf Linksaußen sind wir gut besetzt, aber uns fehlt die Durchschlagskraft im Rückraum. Wir bereiten uns inzwischen auf die Bezirksliga vor, haben mehrere Perspektivspieler hochgezogen und mit dem Remis gegen Olpe bewiesen, dass wir an einem guten Tag durchaus Landesliganiveau erreichen können. Dass Warstein Probleme bekommen würde, überrascht mich nicht. Ich hatte vor der Saison auf den VfS neben Herbede und uns als Absteiger getippt.

Welchen Stellenwert hat das Spiel?
Ristovic: Wir stehen unter enormem Erfolgsdruck und müssen gewinnen. Der TVA kann es locker angehen lassen. Ich hoffe, dass wir unsere Nerven in den Griff bekommen. Arnsberg hat uns schon beim 23:23 im Hinspiel mächtig zugesetzt und kämpferisch voll überzeugt. Noch ein Unentschieden können wir uns aber nicht leisten.
Klute: Wir freuen auf ein emotionales Match und eine tolle Kulisse. Wir sind gerüstet, denn unser Angriffsspiel wird immer besser. Gegen Olpe haben wir zum ersten Mal die 30-Tore-Marke geknackt und das gibt Zuversicht für das Derby. Wir trainieren die ganze Woche ohne Harz, die Umstellung wird uns somit nicht schwer fallen. Natürlich ist Warstein Favorit, denn unser letzter Sieg gegen den VfS ist schon fünf Jahre her. Aber wir werden alles geben, um ausgerechnet in Warstein unseren ersten Saisonsieg zu feiern. Wenn uns das gelingt, davon bin ich überzeugt, werden wir auch nächste Saison wieder gegen den VfS antreten.

Gibt es Aufstellungssorgen?
Ristovic: Wir sind froh, dass erneut Schorlemer, Simon und Reinscheid dabei sind. Dadurch haben wir reichlich Wechselmöglichkeiten. Lars Schmidt dürfte wie schon in Schwerte verletzt fehlen.
Klute: Unser Linksaußen Jannik Mähl hat sich eine Zerrung zugezogen, aber das können wir kompensieren. Von den jüngeren Spielern fehlt weiter Fabian Röhrig, der Kniebeschwerden hat.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik