E-Sport

Konsolencup: Das Viertelfinale findet ohne den Oldie statt

Jörg Bornemann.

Jörg Bornemann.

Foto: Privat / WP

Sauerland.  Das Viertelfinale beim Konsolencup, dem E-Sport-Turnier unserer Zeitung, ist fast komplett.

Der Oldie ist raus und der Youngster weiter. Beim Konsolencup, dem E-Sport-Turnier unserer Zeitung, nimmt das Viertelfinale langsam Konturen an.

Der 15-jährige Theo Schürmann, Leichtathlet des TuS Oeventrop und B-Jugend-Fußballer der JSG Oeventrop/Freienohl/Wennemen, steht nach einem 14:1-Kantersieg mit Borussia Dortmund gegen Lenard Kersting, Nordischer Kombinierer des SK Winterberg, und Bayern München im Viertelfinale.

Für Jörg Bornemann ist der Konsolencup dagegen beendet. „So wollte ich mich nicht verabschieden“, teilte der 35-jährige Tennisspieler des STK 07 Arnsberg nach der 0:4-Niederlage mit seinem FC Liverpool gegen Riad Amor (TuS Voßwinkel) und den FC Schalke 04 mit. Bornemann landete in der Vorrundengruppe D mit null Punkten auf dem letzten Platz.

Playstation wird eingelagert

„Trotzdem: Es war mir eine große Ehre, bei diesem Turnier dabei zu sein“, sagte Jörg Bornemann. „Das Trikot kommt nun an den Nagel und die Playstation wird wieder eingelagert. Bei einem Gewinn hätte ich große Ankündigungen für das nächste Jahr geschmettert, aber so bleibt mir nur anzuerkennen, dass die Jungs schon richtig gut zocken.“

Für das Viertelfinale in der Gruppe D haben sich Andreas Kehayoglou vom SV Hüsten 09 mit Real Madrid und Timo Steinhausen von der SG Winterberg-Züschen mit dem VfB Stuttgart qualifiziert.

Schürmann und Schamoni weiter

In der Vorrundengruppe C hat neben dem Oeventroper Theo Schürmann mit Borussia Dortmund auch Max Schamoni das Viertelfinale erreicht. Der A-Liga-Fußballer des SSV Meschede feierte mit dem AS Monaco im dritten Spiel den dritten Sieg. Gegen Chiara Kamitter vom TuS Sundern, die mit Bayer Leverkusen an den Start ging, gab es einen 7:2-Erfolg.

Auch in der Vorrundengruppe A herrscht Klarheit: Im Viertelfinale stehen Marcel Osebold vom SuS Westenfeld mit den Tottenham Hotspurs (11:1 gegen Alina Lenze vom TuS Sundern/FC Barcelona) und Marvin Aufterbeck vom TuS Rumbeck mit Piemonte Calcio (Juventus Turin).

Der Druck liegt bei Pöhlke

Lediglich in der Vorrundengruppe B ist noch keine Entscheidung gefallen. Hier trifft an diesem Donnerstag, 21. Mai, um 13 Uhr Nikolay Diesendorf (TuS Sundern) mit RB Leipzig auf Tennisspieler Philipp Pöhlke (TC Meschede) und Manchester City. Diesendorf reicht bereits ein Unentschieden zum Einzug in das Viertelfinale. Pöhlke muss dagegen gewinnen.

Damit stehen bislang folgende Viertelfinalpaarungen, die am 25. und 26. Mai ausgetragen werden, fest: Kehayoglou gegen Schürmann und Steinhausen gegen Schamoni.

Dieses Turnier steht nicht mit Electronic Arts INC. oder seinen Lizenzgebern in Verbindung und wird nicht von diesen unterstützt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben