Fußball

Kreispokal: FC Arpe/Wormbach müht sich in die nächste Runde

| Lesedauer: 3 Minuten
Jens Richter, Trainer des Landesligisten FC Arpe/Wormbach, sah eine bis zum Schluss spannende Pokalpartie seiner Elf.

Jens Richter, Trainer des Landesligisten FC Arpe/Wormbach, sah eine bis zum Schluss spannende Pokalpartie seiner Elf.

Foto: Georg Giannakis / WP

Sauerland.  Einige deutliche Ergebnisse gab es im Fußball-Kreispokal am Freitagabend. Landesligist FC Arpe/Wormbach mühte sich allerdings eine Runde weiter.

Mit einem deutlichen Ergebnis endete am Freitagabend die einzige in der 1. Runde des Kreispokals im Fußballkreis Arnsberg angesetzte Partie. Im Fußballkreis Hochsauerland mühte sich der Fußball-Landesligist FC Arpe/Wormbach ins Achtelfinale des Wettbewerbs und folgte damit dem Ligarivalen SV Brilon. Der Überblick.

++++ Lesen Sie auch: Kreispokal HSK: SV Brilon erlebt verrücktes Zweitrundenspiel ++++

Kreispokal, Arnsberg, 1. Runde: TuS Hachen - TuS Rumbeck 0:6 (0:3). Der Bezirksligaabsteiger ließ beim B-Kreisligisten nichts anbrennen und zog souverän in die nächste Runde ein. Die Tore der Gäste erzielten Alexander Gierse (14. Minute/40.), Marvin Ruf (42./72.), Joel Kropp (52.) und Jonas Schnürch (75.).

TuS Antfeld dreht Partie

Kreispokal, HSK, 2. Runde: TuS Antfeld - TuS Velmede/Bestwig 6:3 (3:3). Eine torreiche Begegnung lieferten sich die beiden B-Kreisligisten. Wadim Fiebich brachte die Gäste mit einem Doppelschlag (3./9.) mit 2:0 in Führung, ehe Micon Belza auf 1:2 (24.) verkürzte. Zwar traf Bilkay Santos Topuz in der 33. Minute noch zum 3:1, doch dann drehten die Gastgeber die Partie. Micon Belza (33./48.), Patrick Plonka (39.), Henrick Matthiä (50.) und Rafael Ruiz Sanchez (90.) trafen.

++++ Lesen Sie auch: Kreisliga A Arnsberg: Goalgetter nennt 10 stärkste Gegner ++++

SG Hoppecke/Messinghausen/Bontkirchen - VfB Marsberg 1:5 (0:3). Keine Zweifel ließ der VfB im Pokalspiel bei der SG aufkommen. Qendrim Sadrija (9.), Mario Kleff (Eigentor, 10.), Marco Kraemer (12.) und Christian Matuschinski (47.) sorgten für eine beruhigende Führung. Nils Lange gelang der Ehrentreffer zum 1:4 (63.), Marco Kraemer traf zum Endstand (68.).

Das sagt Jens Richter

SG Nuhnetal-Dreislar-Hesborn - FC Arpe/Wormbach 0:1 (0:1). Robin Bönner erzielte das Tor des Abends für den Landesligisten, der sich gegen den A-Ligisten schwer tat. „Die ersten 30 Minuten waren sehr ordentlich von uns“, sagte FC-Trainer Jens Richter: „Danach haben wir immer mehr abgebaut und am Ende leider keine Ruhe ins Spiel bekommen, so dass es bis zum Schluss spannend blieb.“

++++ Lesen Sie auch: Lasse Strotmann über FC Arpe/Wormbach und ein Familienduell ++++

FC Cobbenrode - BC Eslohe Nicht-Antritt Heim. Laut Aussage des Esloher Trainers Jürgen Winkel sagten die Gastgeber die für Samstag angesetzte Partie am Freitagnachmittag bei Roland Keggenhoff, Sportlicher Leiter des BCE, ab, weil sie keine Mannschaft zusammenbekommen würden. Der Bezirksligist zieht demnach kampflos in die nächste Runde ein.

Fatih siegt souverän

SV Dorlar-Sellinghausen - SG Reiste/Wenholthausen 0:2 (0:1). Florian Schörmann (25.) und Pascal Rickert (60.) trafen zum Sieg der Gäste.

++++ Lesen Sie auch: Noch vor dem Saisonauftakt: Erster Trainerabgang im HSK fix ++++

FC Hilletal - FC Fatih Türkgücü Meschede 1:6 (0:1). Letztendlich ungefährdet nach einer Leistungssteigerung in Halbzeit zwei setzte sich der Bezirksligaaufsteiger aus Meschede durch. Für die Gäste trafen Mahmut Yavuzaslan (4./60.), Kastriot Veseli (69./83.) und Kerim Yavuzaslan (75./89.). Marlon Padberg erzielte das zwischenzeitliche 1:2 (64.).

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Arnsberg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben